Allgemein

US-Haushaltsdefizit explodiert – Defizit in 11 Monaten über 1 Billion Dollar

Laut heute Nacht veröffentlichten Daten des US-Finanzministeriums hat das US-Haushaltsdefizit in den letzten elf Monaten (erste elf Monate im Haushaltsjahr) die 1 Billion Dollar-Grenze überschritten (exakt -1,067 Billionen Dollar). Im gesamten Haushaltsjahr 2018 waren es noch -898 Milliarden Dollar. Die Ausgaben des Staates lagen in diesen elf Monaten also um 1,06 Billionen Dollar höher als die Einnahmen. Das muss man sich mal vorstellen! Ende September ist das Haushaltsjahr abgeschlossen, aber schon jetzt ist es ein Desaster.

Das Vorschaubild deines B2-Bombers für diesen Artikel macht da schon Sinn. Die Ausgaben fürs Militär müssen ja irgendwo her kommen. Auch dank höherer Zölle im Zuge des Handelskriegs konnten die USA ihre Einnahmeseite um 3% erhöhen auf über 3 Billionen Dollar, während die Ausgaben aber mit +7% auf über 4 Billionen Dollar noch schneller stiegen. Die Überschreitung der Billionen Dollar-Grenze beim US-Haushaltsdefizit gab es das letzte Mal vor sieben Jahren.

Der folgende Chart zeigt die jeweiligen Monatsveränderungen im US-Haushalt (derzeitige Richtgröße von -200 Milliarden Dollar pro Monat) seit den 60er-Jahren. Man sieht, wie sich die Defizite immer weiter aufgebaut haben, natürlich mit entsprechenden Ausschlägen rauf und runter.  Nach oben ins Plus schlägt der Haushalt schon mal aus, wenn in bestimmten Monaten die Masse der Steuerzahlungen eintrudelt. Aber sonst? Das Defizit kam nicht von Trump oder Obama alleine. Nein, es hat sich jahrzehntelang immer weiter aufgebaut. Man lebt auf Pump! Und wie macht man das? Na klar, immer mehr Anleihen verkaufen. Die Staatsverschuldung kennt in den USA nur eine Richtung. Beim Klick an dieser Stelle finden Sie dazu unseren aktuellsten Artikel.


source: tradingeconomics.com

Das US-Finanzministerium - US-Haushaltsdefizit steigt weiter an
Treasury Department in Washington, D.C. Foto: AgnosticPreachersKid CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage