Konjunkturdaten

US-Immobilienmarktdaten: noch lebt die Blase..

Die US-Baubeginne (März) sind mit +0,3% und einer Jahresrate von 1,793 Millionen besser ausgefallen als erwartet (Prognose war eine Jahresrate von 1,745 Millionen; Vormonat war 1,769 Millionen, nun auf 1,788 Millionen nach oben revidiert).

Die US-Baugenehmigungen (ebenfalls März) sind mit +0,4% und einer Jahresrate von 1,873 Millionen ebenfalls besser ausgefallen als erwartet (Prognose war eine Jahresrate von 1,825 Millionen; Vormonat war 1,865 Millionen).

Am gestrigen Montag waren die Hypothekenzinsen (30 Jahre) in den USA auf 5,25% gestiegen – der Zinsanstieg ist eine Gefahr für den amerikanischen Immobilienmarkt (warum, lesen Sie hier)..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage