Konjunkturdaten

US-Konjunkturdaten: Reichlich skurril! Rekord-Daten..

FMW-Redaktion

Reichlich skurrile Daten soeben von der US-Konjunktur! Fangen wir einmal mit dem an, was noch am wenigsten merkwürdig war:

1. Die US-Verbraucherpreise stiegen um +0,4% zum Vormonat und um +1,6% zum Vorjahresmonat – jeweils wie erwartet. In der Kernrate dagegen (ohne Nahrung und Energie) stiegen die Preise um +0,1% zum Vormonat (Prognose war +0,2%), und um +2,1% zum Vorjahresmonat (Prognose war +2,2%).
Treiber der Preise waren Mieten (+0,3%) und Energiepreise (+3,5%)

2. Die US-Erstanträge bei 235.000 und damit deutlich weniger als erwartet (Prognose war 256.000). Das ist der niedrigste wöchentliche Wert seit dem 24.November 1973 – also vor 43 Jahren!
Auch die fortgesetzten Anträge (continuing Claims) mit einem Rückgang von 66.000 auf nun 1,977 Millionen spektakulär gut!

3. Spektakulär auch die US-Baubeginne mit einem Plus von 25,5% auf 1,323 Millionen Jahresrate (Prognose war +7,0% auf 1,169 Millionen Jahresrate). Das ist der größte Anstieg seit dem Jahr 1982!
Dabei Mehrfamilienhäuser mit einem Plus von 68,8% (!!), nachdem sie im Vormonat um 38,9% gefallen waren (schräg, oder?). Dabei die Daten aus allen vier Regionen der USA sehr gut!

Auch die US-Baugenehmigungen besser mit +0,3% (Prognose war -2,9%)

4. Einigermaßen „normal“ dagegen der Philadelphia Fed Index mit 7,6 (Prognose war 8,0). Das war schwächer als im Oktober (damals 9,7). Vor allem der Lageraufbau (inventories) hat stark zugenommen, die Komponenten stieg von -12,8 im Oktober auf nun +13,4!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Also ich bin vor 1973 geboren und noch keine 66 ????

    1. @Hondo, war ein Ausrutscher auf der Tastatur, war mir kurz vor Ihnen aufgefallen und ist nun korrigiert. Sind Sie sicher, dass Sie noch nicht 66 sind?? :)

  2. manchmal denke ich schon wenn morgens in den Spiegel schau!?

  3. Bei diesen rückläufigen Arbeitslosenzahlen ist es ja nur logisch das auch der
    Bau boomt :-) So kann ma (n) n trump(f)en !

  4. Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert.
    Unser Kreditsystem ist konzentriert. Das Wachstum der Nation und alle unsere
    Aktivitäten liegen in den Händen von einigen wenigen Leuten. Wir sind dahin gekommen,dass wir eine der am schlechtesten funktionierenden, ein der am vollständigsten kontrollierten und dominierten Regierungen auf der Welt geworden sind. Nicht mehr eine Regierung der freien Meinung, nicht mehr eine Regierung auf der Grundlage der Überzeugung und Stimmen der Mehrheit, sondern eine Regierung auf Grundlage der Meinung und des Zwanges einer kleinen Gruppe von mächtigen Leuten.
    (Woodrow Wilson – Amerikanischer Präsident 1913-1921)

    Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles was wir brauchen ist die richtige,allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.
    (David Rockefeller im Juni 1991 auf der Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden)

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.

  5. Hervorragend die Ergebnisse, so sind wir auf den besten Weg die 18000 beim DAX zu knacken. PRIMA.
    Der DOW wird staunen :-)

  6. „Dabei Mehrfamilienhäuser mit einem Plus von 68,8% (!!), nachdem sie im Vormonat um 38,9% gefallen waren (schräg, oder?)“

    Das ist genau wieder so ein Beispiel, warum mir prozentuale Veränderungen, die zudem nur einen oder wenige Zeitabschnitte betreffen, keinen Erkenntnisgewinn bringen.

    Sie sind also im Vormonat von 100 um 38,9 auf 61,1 gefallen.
    In diesem Monat sind sie um 68,8%, sprich um 42,04 (von 61,1 ausgehend) gestiegen auf 103,14%.

    Im 2-Monats-Vergleich sind sie demnach um 3,14% gestiegen.

  7. Ein trostreiches Wort an den suchenden Gerd
    am Beispiel der Füchte vom Baum der Erkenntnis:
    Fünf Äpfel minus Drei gibt Zwei – Ein Rückgang um 60 % also,
    Und zurück von Zwei Äpfel auf Fünf sind nicht etwa auch 60 %, wie es das normale Leserhirn vermutet, sondern hundertfünfzig Prozent.
    Prozentrechnung an sich ist skurril.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage