Indizes

US-Märkte : Pull Back – Tendenz weiter negativ

Von Claudio Kummerfeld

Seit Beginn des Absturzes am Aktienmarkt Mitte Juli findet heute der erste ernsthafte Pull Back statt, aktuell auf 16.527 im Dow. Dadurch hat sich charttechnisch von gestern Nachmittag bis jetzt ein Tal gebildet, das durchschritten und nach oben durchbrochen wurde. Von der Gesamt-Tendenz her sollte dies eher eine Ausruhphase im Abwärtstrend sein. Der Dax zieht lammfromm (im Future nach Kasse-Schluss) 80 Punkte mit ins Plus.

dji Zum Vergrößern anklicken



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Der gestrige Pullback ist nicht wirklich eine Erholung gewesen, dieser beruhte eher auf emotionaler Ebene und der Freude endlich wieder herumballern zu können. Und der Eingriff gilt nicht irgendwelchen Humanitären Zwecken, sondern bezieht eher auf die geschlossene Förderstation, die im Interesse der USA liegt. Obama hat ja versichert dass der Ölpreis niedrig bleibt, also warum sollte der Präsident eine solche Garantie geben wenn’s nur um Menschenleben geht, die vorher keinen Amerikaner interessiert haben. An den schlechten Vorgaben, den gefakten Bilanzen, den manipulierten Indexen wird sich wohl kaum was ändern. Ganz im Gegenteil, wird ein Bumerang daraus und voll zurückschlagen. Eigentlich sollte der DOW schon längst unter die 16000er Marke gefallen sein, der Freitag war ein Gewaltakt wie auch der Irak!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage