Konjunkturdaten

US-Verbrauchervertrauen 97,3 (besser als erwartet)

Das US-Verbrauchervertrauen für Juli wurde soeben mit einem Wert von 97,3 veröffentlicht (vorheriger Wert 97,4). Die Erwartungen lagen bei einem Wert...

FMW-Redaktion

Das US-Verbrauchervertrauen für Juli wurde soeben mit einem Wert von 97,3 veröffentlicht (vorheriger Wert 97,4). Die Erwartungen lagen bei einem Wert von 95,9. Also tendenziell eine gute Sache für den Dollar! Das Conference Board sagt dazu aktuell, dass das Verbrauchervertrauen im Juni stieg, und jetzt im Juli stabil bleibt! Die Konsumenten seien optimistischer, wenn es um die momentane Konjunktur und den Arbeitsmarkt geht.

Der Euro verliert in einer ersten Reaktion lumpige 10 Pips gegen den Dollar, keine Knallerbewegung!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Damit sollte die Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung doch steigen. Warum fallen die Aktienmärkte dann nicht tendenziell???

  2. 10 cent wäre schön. :-) 10 pips ware es leider nur. LG nach Hamburg

    1. Ja, natürlich waren es Pips, nicht Cent, Schreibfehler, danke für den Hinweis :-)

  3. Geht doch, oder hat sich noch eine andere Nachricht so stark ausgewirkt?!?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage