Konjunkturdaten

US-Verbrauchervertrauen (Conference Board) superstark – Inflationserwartungen steigen

Das US-Verbrauchervertrauen (Conference Board; Juni) ist mit 127,3 deutlich besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 119,0; Vormonat war 117,2). Das ist der höchste Stand seit Beginn der Coronakrise (seit März 2020)

Die Erwartung liegt bei 107,0 (Vormonat war 99,1)

Die Einschätzung der aktuellen Lage liegt bei 157,7 (Vormonat war 144,3)

Die Inflationserwartung (ein Jahr) liegt bei 6,7%!

Dazu schreibt das Conference Board:

“Consumer confidence increased in June and is currently at its highest level since the onset of the pandemic’s first surge in March 2020,” said Lynn Franco, Senior Director of Economic Indicators at The Conference Board. “Consumers’ assessment of current conditions improved again, suggesting economic growth has strengthened further in Q2. Consumers’ short-term optimism rebounded, buoyed by expectations that business conditions and their own financial prospects will continue improving in the months ahead. While short-term inflation expectations increased, this had little impact on consumers’ confidence or purchasing intentions. In fact, the proportion of consumers planning to purchase homes, automobiles, and major appliances all rose — a sign that consumer spending will continue to support economic growth in the short-term. Vacation intentions also rose, reflecting a continued increase in spending on services.”



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage