Aktien

US-Vorbörse schon gut im Minus, dann kommt Goldman noch dazu…

FMW-Redaktion

Die US-Vorbörse ist schon gut im Minus mit einem Dow-Future, der seit heute Nacht 260 Punkte verloren hat. Ein anständiges Minus, aber noch kein Weltuntergang. Neben dem Öl + China-Desaster kommt jetzt ganz frisch noch Goldman Sachs hinzu. Die Wall Street-Bank schlechthin vermeldete vor wenigen Minuten ihre Quartalszahlen, und zwar 72% schlechter als im Vorjahesquartal.

Grund dafür war eine Zahlung von Goldman im Zuge der Immobilienkrise, welche das Quartalsergebnis nach Steuern mit 1,5 Milliarden Dollar belasten sollte. Auch mit Berücksichtigung dieses Postens lagen die Erwartungen an die Quartalszahlen von Goldman bei ca. 3,5 Dollar pro Aktie. Wo man im Vorjahr noch bei 4,38 Dollar Gewinn war, liefert man jetzt nur noch 1,27 Dollar pro Aktie oder 574 Mio Dollar insgesamt. Aktuell verliert die Aktie vorbörslich nur 1,6%, was sich aber nach Börsenstart noch ganz anders entwickeln kann.

Der Dow wie gesagt ist aktuell 260 Punkte tiefer als gestern Abend – heute früh um 10 Uhr deutscher Zeit lag er aber schon bei -390 Punkten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage