Allgemein

Aktuell: USA-China-Gespräche im Weißen Haus – Update 22:06 Uhr mit Trump-Aussage

Vor wenigen Minuten hat die chinesische Delegation das Weiße Haus betreten zu Gesprächen über eine Lösung im Handelskrieg zwischen China und den USA. Hier die wichtigsten Infos in Kurzform. Bitte aktualisieren Sie diesen Artikel für neue Infos.

Angeblich Teil-Deal für „Waffenstillstand“ im Handelskrieg, damit Donald Trump und Xi Jinping später im in diesem Jahr echten Deal vereinbaren können.

Kleiner Deal für Waffenstillstand könne dafür sorgen, dass geplante Zollanhebungen erstmal nicht in Kraft treten.

Update 21:05 Uhr:

Gleich ist es soweit. Presse soll wohl gleich ins Oval Office kommen.

Update 21:38 Uhr:

WH lässt Reporter zappeln. Vermutung: Man wartet bis 22 Uhr deutscher Zeit, bis die US-Aktienmärkte geschlossen haben?

Update 21:41 Uhr:

Trump: Erster Schritt eines Deals mit China, Abschluss Mitte November. Solange dauert es den Deal schriftlich zu fixieren. Deal beinhaltet:

– Geistiges Eigentum
– Finanzdienstleistungen
– Große Käufe von Agrargütern
– Devisenkurse

„Sell on good news“? Dow fällt in letzten 10 Minuten um 120 Punkte.

Update 21:53 Uhr:

Finanzminister Mnuchin: Zölle gegen China werden nächste Woche nicht erhöht.

Update 21.58 Uhr:

US-Handelsbeauftrager Lighthizer: Wir werden einen aufwändigen Konsultationsprozess zur Durchsetzung der Vereinbarungen haben, und sind auf die letzten Details angewiesen, was passiert, wenn es keine Lösung gibt. FMW: Also noch jede Menge offene Fragen und Probleme, und jede Menge Raum für Trump um böse Tweets abzusetzen? Fällt der Dow deshalb vom Top von vorhin aktuell um 150 Punkte?

Trump: Er denkt nicht, dass das Abkommen in den nächsten Wochen bröckeln wird, obwohl das passieren könnte.

Aktuelle Zollanhebungen entfallen, aber für Dezember noch keine Entscheidung (FMW: Na, das kann ja ein heiteres Chaos geben in den nächsten Wochen).

Huawai noch nicht Teil der heutigen Vereinbarung.

Update 22:06 Uhr:

Kurz-Fazit in Frageform: USA tauschen kurzfristig im Oktober Sojabohnen gegen Zollaussetzung? Und dann für November und Dezember bleibt man noch schön unverbindlich? Jede Menge offene Fragen. Dow hat in den letzten 30 Minuten 200 Punkte verloren.

Trump: Ab Mitte November soll dann Phase 2 des Deals mit China folgen usw. Es sei besser so einen Deal in einzelnen Abschnitten umzusetzen. Im Klartext: Man konnte sich einfach in vielen Punkten nicht einigen, und verschiebt die Probleme in die Zukunft?

Weißes Haus in Washington DC



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. I❤️Trump!
    8000,- plus durch Straddle💪

      1. @Petkov
        Danke!
        Bei überschaubarem Risiko hat sich im Endeffekt die Bastelei an dem Straddle gelohnt.
        Gleichzeitig wurde das Event mit IronCondor gehandelt, mit einem deutlich geringeren Gewinn aber auch mit nahezu Null Risiko. Mit dieser Intensität/Volatilität der Bewegung bei solchen Nachrichten, habe ich, ehrlich gesagt nicht gerechnet. Für mich lief es wie am Schnürchen…diesmal.

    1. Glückwunsch auch von mir!

  2. Der Deal des Jahres! Man hört die Hühner bis Kentucky lachen…immerhin hat der Zirkel um den größten Dealmaker aller Zeiten heute einen satten Frontrunning Profit von mehreren hundert Punkten eingefahren. Am Montag etwas heisse Luft aus dem System ablassen und dann geht die Party bis November fröhlich weiter…solange die Kapelle spielt, wird auf der Titanic weitergetanzt.

  3. Das soll ein BIG DEAL sein? Das ist nicht einmal ein Dealchen. Das ist Zeitschinderei. Im Ergebnis ist man miteinander wieder nicht weitergekommen. Das war von vornherein klar. Aber man brauchte das Treffen eben auf beiden Seiten als Alibifunktion. So können beide Seiten wieder behaupten, wir wollten ja einen Deal und haben uns ohne Ende bemüht, wir sind die Guten.

    Ob die naiven Märkte das schnallen, ist fraglich. Die Unternehmer auf dieser Welt sind aber klug genug, um Investitionen nun erst recht zu vertragen.

  4. Wenn Lighthizer u.a. …And We Are Down To Final Details On What Happens If There Is Not A Resolution…postet klingt das irgendwie wie eine Drohung in Richtung China, ja wie ein einseitiges finales Ultimatum ganz nach dem Motto: Wenn es keinen Deal gibt der uns gefällt, wollen wir einen Deal haben der verhindert, daß es keinen Deal gibt.

    Die Chinesen haben sich bisher diesbezüglich nicht festnageln lassen, und werden es in absehbarer Zukunft wahrscheinlich auch nicht…immer noch massive Verständigungsprobleme zwischen den beiden Parteien…erinnert alles ein wenig an den BREXIT.

  5. Das Ganze Theater dient nur dazu die überbewerteten Märkte oben zu halten. Schlechte Wirtschaftsdaten sorgen für Abgaben und heisse Luft für die Korrektur dieser realen schlechten Zahlen.
    Der Handelskrieg und der mögliche Deal erinnert mich an die Weltuntergangspropheten die mir jedes Jahr erzählen das im folgenden Jahr die Welt untergeht, Bürgerkrieg ist usw.
    DT ist einfach nur ein dummer Bauerntrottel, das wissen auch die Chinesen.

  6. Das Fundament wurde also gelegt. Der Sprengstoff – auch.

  7. @Hesterberg, sie haben vollkommen Recht, es wurde nur eine weitere Eskalation verhindert, d.h. ein Waffenstillstand beschlossen. Was dieser bringt ,wissen wir aus wirklichen Kriegen, wo trotzdem immer wieder aus allen Rohren geschossen wird.Die Börsen müssten realistischerweise enttäuscht sein, wie wir aber wissen ist für die Algos u.u.die Einwegbörseler jede nicht negative Nachricht äusserst positiv.
    Aber wie es auch Felix Zulauf sagte: Auch ohne Brexit u.Handelskrieg wird der Wirtschafftszyklus schwächer werden , denn die enorme weltweite Geldschwemme kann die enormen Steigerungen der letzten Jahre nicht
    mehr fortsetzen.Wie hiess schon wieder der alte Spruch?
    MAN KANN DIE REALITÄT NEGIEREN, ABER DIE KONSEQUENZEN DER NEGIERTEN REALITÄT KANN MAN NICHT NEGIEREN.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage