Märkte

USA: Öl-Lagerbestände minimal gestiegen – Iran drückt stärker

FMW-Redaktion

Die Öl-Lagerbestände in den USA sind um minimale 0,25 Mio Barrel gestiegen, erwartet war ein Anstieg von 1,9 Mio. Die Öl-Fördermenge blieb fast unverändert. Seit der Veröffentlichung der Daten um 16:30 Uhr ist der Ölpreis (WTI) von 41,22 auf jetzt 40,79 Dollar leicht gefallen. Er bewegt sich aber ohnehin schon auf einem niedrigen Niveau, und wurde durch die Nachrichten aus dem Iran schon genug runtergeprügelt, dass man seine Fördermenge auch ohne Erlaubnis der OPEC drastisch erhöhen werde nach Aufhebung der Sanktionen.

Nimmt der Ölpreis jetzt diese Woche seinen zweiten Anlauf in Richtung 40 Dollar?

Ölpreis 18



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage