Allgemein

USA: so wenig Ölimporte wie seit über einem Jahrzehnt nicht mehr, Defizit mit China auf Allzeithoch

FMW-Redaktion

Vor wenigen Minuten sind die Daten zur US-Handelsbilanz veröffentlicht worden. Das Defizit fiel mit 40,8 Milliarden Dollar etwsa geringer aus als erwartet (Prognose war -41 Milliarden, im Vormonat waren es noch -48 Milliarden). Dabei stiegen die Exporte um 1,6 Prozent auf 187,9 Milliarden Dollar, die Importe sanken dagegen um 1,8 Prozent auf 228,7 Milliarden Dollar.

Grund für den starken Rückgang der Importe ist vor allem, dass die USA deutlich weniger Öl eingekauft haben – im Vergleich zum Vormonat ein Rückgang um weitere 1,3 Milliarden Dollar. Damit haben die USA so wenig Öl importiert wie seit gut einem Jahrzehnt nicht mehr:

https://twitter.com/zerohedge/status/661901459332554752/photo/1

Auffällig bei den Daten ist weiter, dass sich das Defizit im Handel mit China weiter ausgeweitet hat auf nun 36,3 Milliarden Dollar im Oktober. Das ist das bislang größte Defizit in der Geschichte der USA im Handel mit China. Das Defizit im Handel mit Japan ist ebenfalls gewachsen auf nun 5,2 Milliarden Dollar.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage