Aktien

Vapiano-Aktie heute -17% – nach Umsatz- und Gewinnwarnung 35% unter IPO-Preis

Die Vapiano-Aktie ging vor etwas mehr als einem Jahr an die Börse mit einem Preis von 23 Euro. Bis dato ist die Kursentwicklung ein Trauerspiel. Denn die Erwartung der tollen großen Expansion der angeblich so hippen Pasta-Kette war schon voll eingepreist. Ein positiver Kursverlauf der Vapiano-Aktie war also nur möglich, wenn Erwartungen zumindest eingehalten, oder besser noch übertroffen werden.

Aber bei Vapiano kommt es aktuell anders. Die Aktie notiert mit einem aktuellen Kurs von 15 Euro satte 8 Euro oder 35% unter dem Emissionspreis von letztem Jahr. Alleine heute stürzt die Aktie massiv ab um 17%. Grund dafür ist eine aktuelle Umsatz- und Gewinnwarnung des Unternehmens. Auf geraume Zeit dürfte es für bereits investierte Anleger schwer werden, wenn sie auf Kursgewinne aus sind – die Aktie kann in nächster Zeit zu einem verdammt harten italienischen Brot werden, so unsere Formulierung dazu! Zitat Vapiano:

Der Vorstand der Vapiano SE hat heute beschlossen, die Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2018 anzupassen. Der Vorstand rechnet nun für 2018 mit einem Wachstum des Nettoumsatzes um 19 % bis 23 % im Vergleich zum Vorjahr auf 385 bis 400 Mio. Euro (bislang: 390 bis 420 Mio. Euro) sowie einem flächenbereinigten Wachstum zwischen 0 % und 1 % (bislang: zwischen 1 % und 3 %). Das bereinigte EBITDA soll um 8 % bis 21 % auf 42 bis 47 Mio. Euro steigen (bislang: 48 bis 54 Mio. Euro).

Hintergrund der Prognoseanpassungen sind insbesondere die deutlich schwächere Entwicklung in Schweden, die den Vorstand zur Einleitung von personellen und operativen Anpassungen in diesem für Vapiano wichtigen europäischen Markt veranlasst haben, sowie das außergewöhnlich langanhaltende Hochsommerwetter in Europa, das zu Frequenzrückgängen in den europäischen Innenstädten geführt hat. Angesichts der bereits im ersten Quartal 2018 angestoßenen Maßnahmen in Schweden rechnet der Vorstand spätestens zum ersten Quartal 2019 wieder mit einer positiven Entwicklung des schwedischen Joint Ventures und bekräftigt seine langfristigen Wachstumspläne und die damit verbundene Erreichung eines positiven Konzernergebnisses spätestens bis 2020.

Die Vapiano-Aktie seit ihrem Börsengang 2017
Die Vapiano-Aktie seit ihrem Börsengang 2017.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage