Europa

Verbraucherpreise Eurozone Dezember: Energiepreise bringen die Wende!

Die Verbraucherpreise der Eurozone für den Monat Dezember wurden soeben veröffentlicht. Im Vergleich zu Dezember 2018 steigen sie um 1,3% nach 1,0% im November. Wie auch jüngst bei den deutschen Daten erkennt man auch für die gesamte Eurozone den selben Grund. Die Energiepreise (der steigende Ölpreis!) ziehen kräftig an, und somit wird alles andere quasi mit nach oben gezogen. Gab es im November bei den Verbraucherpreisen für Energie noch ein Jahresminus von 3,2%, so ist es im Dezember ein Plus von 0,2%. Wenn man bedenkt, dass der Ölpreis im Januar dank Iran-Krise weiter gestiegen ist, dürfte der Aufwärtstrend bei den Verbraucherpreisen im Januar weitergehen?

Verbraucherpreise Eurozone Dezember



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage