Europa

Verbraucherpreise im November: Weiterer Anstieg pausiert erst mal

Die deutschen Verbraucherpreise sind im November im Jahresvergleich um 2,3% gestiegen. Das zeigt die aktuelle Vorabschätzung, die aber stets Mitte des Monats bestätigt wird. Die Erwartungen lagen bei 2,4% (Vormonat 2,5%). Damit ist der stetige Anstieg erst einmal gestoppt. Dennoch: Zumindest für Deutschland verfestigt sich schon seit Monaten eine Inflation über 2,0%, womit wir hierzulande das Inflationsziel der EZB überschritten haben (2,0% oder knapp darunter). Nach wie vor pushen die Energiepreise (+9,3% nach 8,9% im Oktober) den Schnitt nach oben. Die Steigerung bei Nahrungsmitteln liegt nur noch bei 1,4%, wo sie noch vor ein paar Monaten über 3% lag.

Verbraucherpreise



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage