Folgen Sie uns

Finanznews

Verdächtige Ruhe! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Es herrscht derzeit eine verdächtige Ruhe an den Märkten, nachdem die US-Berichtssaison weitgehend gelaufen ist und in dieser Woche kaum Konjunkturdaten anstehen. Aber eines ist derzeit auffallend: China stellt die Forderung, abgekündigte wie auch bestehende Strafzölle rückgängig zu machen, während die Trump-Administration offenkundig damit beschäftigt ist, wo und wann sich Trump und Xi Jinping treffen könnten. Offenkundig redet man – wieder einmal – aneinander vorbei! Nach wie vor dünne Umsätze an den Aktienmärkten, nach wie vor dominiert die Gier das Geschehen: was soll schon schief gehen, denken sich viele, die Fed ist auf unserer Seite. Das größte Risiko ist derzeit der zu große Optimismus in Sachen Handelskrieg, gleichzeitig sind viele Investoren “all-in” auf der Long-Seite..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Columbo

    7. November 2019 08:16 at 08:16

    Ich versteh nicht ganz die Aufregung um den Handelsdeal. Ich bin zwar kein „Geschäftsmann“, aber sind das, was Trump und Xi da betreiben, nicht ganz normale Verhandlungsstrategien? Vor und zurück, erstmal eine Weile schweigen, wenn der Andere was anbietet, dann selber was anbieten, dann wieder zurückrudern, über Dritte was verbreiten lassen usw.?

    • Avatar

      sabine

      7. November 2019 12:06 at 12:06

      Napoleon hat dies mal gesagt und immer gemacht: 2 Schritte vor, einen zrurück. Dann wieder 2 Schritte vor (Angriff), einen zurück (Wegen Gegenwehr).

      Die Leute heute sind hektisch und können nicht mal das Geschehen mit etwas Abstand sehen. Vielleicht auch, weil sie all-in sind. Deswegen die Hektik bei der kleinsten Bewegung.
      Dazu paßt auch die gestern von Herrn Müller besprochene Strategie, Cash bis es kracht, dann einsammeln. Vorher geduldig das letzte Hin und Her einfach abwarten.
      https://finanzmarktwelt.de/aktienmaerkte-die-vorsicht-des-warren-buffett-146838/

  2. Avatar

    Roberto

    7. November 2019 08:46 at 08:46

    @Markus Fugmann, anscheinend ist das doch so gekommen wie ich es geahnt hatte. Die Ruhe war ein Zeichen dafür, dass man nicht gerade großartig an die die große Glocke hängt das man gerade dabei ist sein Gesicht zu verlieren. Die Märkte sind gerade Raketenhaft explodiert. Unfassbar. Aber wahr. Jetzt schauen wir mal wie weit diese Party heute noch läuft.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

USA: Auf dem Weg in eine chaotische Bananenrepublik? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Sind die USA auf dem Weg in eine chaotische Bananenrepublik? Die schockierenden Bilder von den Ausschreitungen in zahlreichen amerikanischen Städten reißen nicht ab, viele dieser Städte haben nun den Ausnahmezustand verhängt – New York sogar bis Sonntag (was sogar die nicht unbedingt empathische Wall Street beeindruckt hat!). Damit schlittern die USA nach der Coronakrise gleich in die nächste Krise – ein bürgerkriegsähnlicher Zustand, der nicht so schnell aufhören dürfte. Im Stile einer Bananenrepublik agiert übrigens auch die US-Notenbank Fed in ihrem Verhältnis zur Finanz-Krake Blackrock. Keine Frage: die USA haben schon bessere Zeiten gesehen – der relative Abstieg von der Supermacht schlechthin zu einem zerissenen Land wird immer offensichtlicher. Gewinner des amerikanischen Abstiegs ist wohl China..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: USA brennt, Wall Street steigt! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigten gestern einmal mehr, dass die “Realität auf dem Boden” für sie nicht wirklich eine Rolle spielt: die USA brennt, die Wall Street steigt weiter! Dabei ist das nicht ohne historisches Vorbild – überraschend ist hingegen, dass die Aktienmärkte dazu noch ausblenden, dass Trump gleichzeitig auch noch der Phase 1-Deal mit China um die Ohren fliegt. Die Bewertung des US-Aktienmarkts in Relation zum US-BIP ist nahe Allzeithoch – wenn man den Einbruch des US-BP im 2.Quartal mit einbezieht (zwischen -23% und -52% laut Prognosen) mit Abstand so hoch wie noch nie (über 200%!). Entwickeln sich die USA unter der Führung von Trump und der Finanzierung der Fed zu einer Bananenrepublik?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Coronakrise: Arbeitslosengeld in US-Aktienmarkt investiert! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Coronakrise treibt immer wieder seltsame Blüten – und eine davon ist, dass offenkundig die arbeitslos gewordenen Amerikaner in großem Umfang in den US-Atienmarkt investiert haben (sichtbar an Kontoeröffnungen und Trading-Volumina bei US-Brokern). Ca 60% der arbeitslos gewordenen US-Amerikaner haben mit den staatlichen Hilfen mehr Geld zur Verfügung als vor der Coronakrise, als sie einen, zwei oder gar drei Jobs hatten. Dieses zusätzliche Geld sorgte für gute Stimmung, der Anstieg der Aktienmärkte ist letztlich ein Beleg für diese positive Stimmung. Heute allerdings Zurückhaltung vor der mit Spannung erwarteten Pressekonferenz von US-Präsident Donald Trump zu China (zeitlich wohl um den Börsenschluss herum)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage