Finanznews

Verliert Putin den Ukraine-Krieg? Und dann? Videoausblick

Eines ist klar: der Ukraine-Krieg verläuft nicht so, wie sich Putin das vorgestellt hat – inzwischen häufen sich die Meldungen von Rückeroberungen durch die ukrainische Armee. Das aber macht Putin noch gefährlicher – denn wenn er nichts mehr zu verlieren hat, könnte er zu extremen Mitteln greifen. Ohnehin läuft die Zeit gegen Russland: die Böden in der Ukraine weichen auf, immer mehr westliche Waffen gelangen in die Hände der ukrainischen Armee, und propagandistisch kann sich Putin keinen jahrelangen Krieg erlauben. Was bedeutet das für die Aktienmärkte? Der Dollar steht offenkundig vor einem Ausbruch, die Zinskurven invertieren und deuten auf eine Rezession auch in den USA..

Hinweise aus Video:

1. Augen auf beim Gaspreis

2. Aktienmärkte: Aufwind oder Sturm?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Wieder einmal erhellend: Folker Hellmeyer.

    https://www.youtube.com/watch?v=l_2i5qB9thU

    1. Ja,das stimmt.

      Wieder mal danke für den Link

  2. In welche Suchtklinik wird man eigentlich mit einer Datenabhängigkeit eingewiesen? ;-)

    Vielleicht sollte die EZB einmal ihre Daten überprüfen um nicht vollständig die Kontrolle über die Finanzstabilität zu verlieren.

    In den baltischen Staaten hatten wir schon letzten Monat offizielle Inflationsraten von über 10 Prozent.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/217052/umfrage/inflationsraten-in-den-laendern-der-eu-monatswerte/

  3. Anscheinend hat Putin im engsten Kreis, Kriegseintritt befohlen.
    Das hat einigen nicht geschmeckt.
    Je länger es dauert, Millitärputsch? Oder irgendetwas anderes?
    Wer hat eigenlich behauptet, das das ein blitzkrieg wird?
    MEINUNGSMACHT bleibt bei den USA.
    Weit weg von allen Sorgen, investieren in den USA.
    Berkshire Übernahme von Continetal Petroleums, Hurra wir haben eine eigene Ölfirma, die sehr viele Wege geht.
    Unser alter HELLMAYER, jahrzehntelang auf Goldseiten zu lesen, gewesen.
    Immer erfrischend. Auf Goldseiten nicht alles ernst nehmen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage