Folgen Sie uns

Aktien

Videoausblick: 20.000 – wir kommen!

Seit gut 14 Tagen gilt die magische Marke von 20.000 im Dow Jones als „no brainer“, als sichere, ausgemachte Sache, über die man nicht einmal nachdenken muss – dazu passt die geradezu euphorische Stimmung der Amerikaner, wie das gestern veröffentlichte US-Verbrauchervertrauen gezeigt hat..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Markus Fugmann

Von Markus Fugmann

Seit gut 14 Tagen gilt die magische Marke von 20.000 im Dow Jones als „no brainer“, als sichere, ausgemachte Sache, über die man nicht einmal nachdenken muss – dazu passt die geradezu euphorische Stimmung der Amerikaner, wie das gestern veröffentlichte US-Verbrauchervertrauen gezeigt hat. Aber diese 20.000 will einfach nicht kommen, gestern war der Dow Jones der schwächste der US-Indizes. All das fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit: die Umsätze in den USA so schwach wie seit 10 Jahren nicht mehr an einem 27.Dezember, es waren vor allem Tech- und Finanzwerte, die im Plus waren. Während der Dax wie der Dow Jones an einer runden Marke bisher scheitert (die 11.500), steht in Asien Toshiba im Fokus: die Aktie nach massiven Abschreibungen wegen einer Beteiligung an einem amerikanischen Nuklearunternehmen nach weiterem Absturz vom Handel ausgesetzt..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

7 Kommentare

7 Comments

  1. Avatar

    Vogel

    28. Dezember 2016 13:01 at 13:01

    Hallo Herr Fugmann,
    zur Info: der DJ ist im Handelsverlauf bereits am 20.12.2016 mehrfach kurz über die 20000 gesprungen bis auf 20011 (15.45-16.00 Uhr MEZ).
    Mfg

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      28. Dezember 2016 15:53 at 15:53

      @Vogel, das wäre mir aber sehr neu!!

      • Avatar

        Vogel

        28. Dezember 2016 22:28 at 22:28

        Zumindest hat das die DOW JONES DB REALTIME INDIKATION und die DJ-REALTIME-CHARTS DER BÖRSE STUTTGART für den genannten Zeitraum mehrmals so angezeigt (am 20.12.2016 15.45-16.00 Uhr MEZ).
        Habe mir sogar ein „Screenshot“ davon angefertigt.
        Es wird wohl aber ein Fehler gewesen sein.
        Können Sie mir aus diesem Anlass eine zuverlässigere Quelle für Relatime-Kurse empfehlen?
        Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen

    • Avatar

      Lossless

      28. Dezember 2016 16:15 at 16:15

      Na na… welchen Broker (Kurse) haben Sie denn? Haha ;-)

  2. Avatar

    HPSeiffert

    28. Dezember 2016 18:36 at 18:36

    Hallo Herr Fugmann,

    20.000 sind ja eine schöne Zahl, aber im Laufe des heutigen Tage haben wir nach der Rechnung der Schuldenuhr auf der folgenden Seite:

    http://live-counter.com/staatsverschuldung-usa/

    mal so im Vorbeigehen ganz locker die 20 Billionen-Marke geknackt.
    Das ist doch mal ’ne Zahl, oder?

    Viele Grüsse!

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      28. Dezember 2016 18:37 at 18:37

      @HPSeiffert, dabei läuft die Schuldenuhr auffallenderweise ziemlich parallel zum Dow Jones..

  3. Avatar

    Milenoe

    29. Dezember 2016 19:18 at 19:18

    Die Counter-Seite ist ja echt geil farblich gestaltet, bei anderen solchen Sites ruckeln die Counter immer so blöde.
    Schade dass ich die 20.000.000.000.000 verpasste habe, wollte nen Screenshot machen und damit angeben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Aktienmärkte: Die 8-Billionen-Dollar Bombe – 20%-Korrektur voraus

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der USA haben ein Klumpenrisiko – sie sind eine Bombe, die entschärft werde auf Kosten einer heftigen Korrektur. Das sagt nicht ein sogenannter „Crash-Prophet“, sondern der eher als „Dauer-Bulle“ bekannte Hans. A. Bernecker. Alle Indizes der amerikanischen Aktienmärkte seien extrem überkauft, getrieben vor allem in den letzten Monaten durch die Tech-Werte. Bevor dann ab dem 09.November mit der Pfizer/BioNTech-Meldung über den Impfstoff eine gewaltige Rotation erfolgte – raus aus Tech, rein in die sogenannten Value-Werte (die jedoch in vielen Fällen eigentlich alles andere als „value“ sind). Man wechselt also von einer Überbewertung in die andere, und dabei entfernen sich die Aktienmärkte immer mehr von der ökonomischen Realität.

Aktienmärkte: Nach dem Entschärfen der Bombe kommt die Erholung

Der Hype der Aktienmärkte, so Hans Bernecker, sei vor allem von Kleininvestoren getragen gewesen (die sogenannten „Robinhooder“). Das alles erinnert an die Euphorie des Jahres 1987, der dann im Oktober diesen Jahres ein gewaltiger, wenn auch nur kurzfristiger Absturz folgte. Nun aber gebe es eine Schwachstelle: das seien extrem überbewertete Aktien wie eine Tesla mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 500 Milliarden Dollar, die nun ein großer Hedgefonds-Manager geshortet habe. Es werde nun, so Bernecker, bald eine heftige Marktbereinigung geben bei den großen und marktschweren Titel der amerikanischen Aktienmärkte, die alleine acht Billionen Dollar auf die Waage bringen.

Wann kommmt der Einbruch? Eher zeitnah, meint Bernecker. Es handele sich dabei um eine Markt-Bereinigung, der dann jedoch wieder eine Aufwärtsbewegung folgen werde. Sehen Sie hier die Aussagen des „Altmeisters“ Bernecker:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

Die überbewrteten Aktienmärkte der USA als Bombe, die bald entschärft wird

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Thanksgiving-Party

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die steigenden Corona-Zahlen in den USA werden an der Börse derzeit ignoriert. Die Kurse kennen aktuell nur eine Richtung. Positiv zu werten ist auch, dass vermutlich die ehemalige Fed-Chefin Janet Yellen neue US-Finanzministerin werden sollte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage