Devisen

Videoausblick: Alles auf long

Von Markus Fugmann

Die Aussagen von Draghi gestern waren ein echter game changer: mehr QE im Dezember, aber auch die Möglichkeit, dass die EZB dann auch den Einlagezins weiter senkt (die Märkte preisen das inzwischen mit einer Wahrscheinlichkeit von 30% ein). Das ist eine Steilvorlage par exzellence, vielmehr an ultralaxer Geldpolitik und Liquiditätsspende geht nicht! Das wird den Dax weiter unterstützen, der sich besser als die US-Indizes entwicklen dürfte. Der X-Dax mit einem Start bereits über der 10600er-Marke, nachdem gestern nachbörslich die US-Dickschiffe Alphabet (Google), Microsoft und Amazon starke Zahlen präsentiert hatten. Beim Dax wartet nun ein dicker Widerstand bei 10660 Punkten, der ziemlich sicher angelaufen werden dürfte. Nach dem heftigen Anstieg gestern ist aber zunächst einmal ein Abpraller auf diesem Nievau wahrscheinlich..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Es gibt nur zwei Erklärungen für Draghis Geldpolitik. Entweder die Hütte brennt lichterloh und wir wissen noch nicht davon, oder er ist ein Verbrecher.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage