Aktien

Videoausblick: Beginn der Sommer-Korrektur

Manches spricht dafür, dass wir gestern nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs beim Dax den Beginn der überfälligen Sommer-Korrektur gesehen haben. Der Dax mit im Vergleich zu den US-Indizes auffallender Schwäche, aber auch die US-Indizes unter Druck, nachdem die Ölpreise weiter fallen und Öl nun offiziell im Bärenmarkt ist . Der andere Grund zur Sorge für die Aktienmärkte ist, dass die global wichtigen Notenbanken eher auf die Bremse treten als Gas zu geben..

Von Markus Fugmann

Manches spricht dafür, dass wir gestern nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs beim Dax den Beginn der überfälligen Sommer-Korrektur gesehen haben. Der Dax mit im Vergleich zu den US-Indizes auffallender Schwäche, aber auch die US-Indizes unter Druck, nachdem die Ölpreise weiter fallen und Öl nun offiziell im Bärenmarkt ist (also mindestens 20% verloren hat seit Februar). Der andere Grund zur Sorge für die Aktienmärkte ist, dass die global wichtigen Notenbanken eher auf die Bremse treten als Gas zu geben, vor allem die Fed. Dazu noch die für die Aktienmärkte saisonal ungünstige Zeit ab Ende Juni, nachdem in diesem Jahr das Motto „sell in may and go away“ nicht gegriffen hatte..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. In der Tat, in Australien droht Ungemach. Aus dem All Ordinaries scheint mir auch die Luft endgültig raus zu sein. Da könnte es bald einen ordentlichen Abverkauf geben.

  2. Avatar
    Bernhard Zimmermann

    Nö, die größere Korrektur kommt erst nach dem die Kleinanleger mit der 13000er Marke und darüber hinaus in den Markt gelockt wurden. Die „Großen“ sind mit dem Abladen noch nicht fertig.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage