Devisen

Videoausblick: Bullische Divergenzen

Von Markus Fugmann

Im kurzen Zeitfenster haben die meisten wichtigen Indizes bullische Divergenzen ausgebildet (Stochastik etc.) – schon die starken Zugewinne bei den US-Indizes gestern Abend waren eine Ansage. Damit werden wir – entgegen meiner Einschätzung im Marktgeflüster gestern – die Fortsetzung der technischen Korrektur sehen. Das ist aber selbst dann nach wie vor nicht die Trendwende – wir werden die Panik-Tiefs nach dem Brexit in einer zweiten Tsunami-Welle sehr wahrscheinlich noch unterbieten. Aber im kurzen Zeitfenster sind jetzt erst einmal die Bullen am Zug, und das obwohl eine der größten Industrienationen Europas(UK) derzeit innen- und außenpolitisch implodiert. Die zweite Abwärtswelle wird dann, nach einer Atempause, die die überverkauften Märkte sich derzeit gönnen, die deutlich impulsivere Bewegung sein..




Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Ihr seid spitze! Gut dass Herr Born zu Euch gestoßen ist. Die morgendlichen sowie die am Abend veröffentlichen Videos gehören bei mir zum Pflichtprogramm. Macht bitte weiter so! Viele Grüße Thomas

    1. @Thomas, Grazie! Bin auch sehr froh über Herrn Born, der nebenbei gesagt auch ein extrem netter Mensch ist. Seine Analysen sind argumentativ und sprachlich nach meinem Befinden auf sehr hohem Niveau. Dazu kommt, dass die Videos aus Japan auch unter kulturellen Aspekten hochinteressant sind, wie ich finde. Das Ziel von finanzmarktwelt.de war immer, über den Tellerrand zu schauen – und dazu gehört eben auch eine kulturelle Dimension..

  2. Banken laufen nicht mit. Das kann nicht gut gehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage