Devisen

Videoausblick: Das Öl-Massaker

Von Markus Fugmann

Das Scheitern der Öl-produzierenden Länder in Doha, die sich nicht einmal auf eine ohnehin bedeutungslose Einfrierung der Öl-Produktion einigen konnten, dürfte heute auch die Aktienmärkte belasten. Denn die Aktien-Rally basierte auf den sich erholenden Ölpreisen – und die Unfähigkeit zu einer Einigung ist ein fatales Signal für den Ölmarkt. Im Grunde ist das – nach der OPEC-Entscheidung, die Produktion nicht zu kürzen – der nächste Nackenschlag, von dem sich Öl so schnell wohl nicht wieder erholt.
Das alles kann bedeuten: die Rally an den Aktienmärkten ist erst einmal beendet. Der Dax, der an dem wichtigen Widerstand bei 10100 Punkten gescheitert war, dürfte schon eine Etage tiefer in den Handel starten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. War ja ein kurzen rumpeln heute morgen.

  2. Da bin anderer Meinung, natürlich…

    schauen Sie sich mal das Seniment auf den Kollegen Dax an ?
    Ich habe bis heute nicht verstanden, warum der Ölpreis so wichtig für die Aktienmärkte sein sollte, besonders der steigende ? Bei 100-150 USD fürs WTI, sieht die Sache doch komplett anders aus ?

    Die Preise derzeit sind doch ganz ok für die Wirtschaft. Öl als Konjunkturindikator, was ist denn mit dem Kupfer dann, interssiert offenbar keinen ?

    Sehen Sie ein Massaker ? Na ja, – die Shorties… :D

    Als nächstes kommt noch der Brexit – Europa vor dem Scheideweg/Abgrund, danach zur Abwechslung Griechenland ?

    Ich hätte mal was Neues : nachdem die Briten uns verlassen haben, warum denn nicht mit Schweizern zu uns „rein“ ? Das wird ja immer schlimmer bei denen…

    1. @Marko, das Sentiment im Dax ist eher bullisch gestimmt, wie die Umfrage der Deutschen Börse gezeigt hat (siehe dazu meinen Artikel vom letzten Donnerstag über den zunehmenden Optimismus vor allem bei den Profis, bei denen die Bullenquote bei 47%, bei den Privaten ist es mit 53% mehr als jeder zweite;
      Warum ist der Ölpreis wichtig? Weil die Banken extrem viele Kredite an den Energiesektor vergeben haben, dazu der Junk-Bond-Bereich, bei dem jede vierte Emission auf den Ölsektor entfällt..

  3. Markus,das Sentiment ist negativ beim Dax, siehe Euwax.

    Der Ölpreis ist nicht wichtig, weil man sich an das Preisniveau „gewöhnt“ hat, das vorher war ungewöhnlich, nämlich der gnadenlose Abverkauf beim Öl, mit „irrationalen Übertreibungen“. ;)
    Der Preis ist jetzt offenbar „normal“ für den Markt.

    .
    Und bei den Krediten : Wer wird wohl verlieren ,die Top-Schuldner aus dem Energiesektor oder die Banken ? Dass die Situation nicht einfach ist, bestreitet doch keiner.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage