Aktien

Videoausblick: Das war kein guter Anfang

Von Markus Fugmann

Das war kein besonders guter Anfang der US-Berichtssaison gestern – die Aktien von JP Morgan, vor allem aber der Citigroup deutlich schwächer nach Vorlage der Zahlen. Das hat den Dax aber nicht davon abgehalten, kurz über die 13.000er-Marke zu springen – knapp unter dieser Marke dürfte der X-Dax heute in den Handel starten nach überwiegend freundlichen Vorgaben aus Asien. Heute im Fokus die Zahlen von Bank of Amerika und Wells Fargo, das besondere Augenmerk liegt jedoch auf den US-Verbraucherpreisen, die höher ausfallen dürften als von den Märkten erwartet. Seit eineinhalb Wochen laufen die Aktienmärkte nun schon seitwärts – wann kommt endlich die nächste größere Bewegung?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. wie man an der schon fast invertierten Zinskurve in den USA sieht, preisen die Märkte längst ein, daß sich auf der Zinsfront und der Bilanzreduktions-Scheindebatte nächstes Jahr nach der Zinserhöhung im Dezember (damit die FED das Gesicht wahren kann) nicht mehr viel tun wird.
    Insgesamt ein schwieriges Umfeld für Banken denke ich, was die FED nicht durch weiterere Massnahmen belasten wird. Der Bankenindex schaut auch nicht so gut aus.

  2. Aha,schon gemerkt,die Nebenwirkungen der tiefen Zinsen,
    Wo keine Zinsen sind ist auch keine Zinsmarge !

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage