Devisen

Videoausblick: Der Druck im Kessel steigt

Von Markus Fugmann

Der Druck im Kessel steigt weiter: gestern wieder im Endeffekt wenig Bewegung bei den US-Indizes, die nun seit 31 Handelstagen nicht mehr als 1% gestiegen oder gefallen sind (das gab es zuletzt 1995). Aber das wird nicht lange so bleiben, da staut sich etwas auf, was zur Entladung drängt. Der Dax handelt weiter in der neutralen Zone und dürfte knapp unter der 10600er-Marke eröffnen, nachdem der Index ein „golden crossing“ zeigt (siehe das gestrige Marktgeflüster). Unterdessen legt der Dollar still und leise zu, alles wartet auf die Rede von Janet Yellen in Jackson Hole am Freitag. Im Vorfeld der mit Yellen-Rede werden sich die Märkte vermutlich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Im Video wird die Rede von Janet Yellen für morgen angekündigt. Meines Wissens spricht sie doch erst am Mittwoch oder?

    1. @Johannes, das war ein Versprecher mit „morgen“ (da war ich meiner Zeit etwas voraus :). Die Rede ist am Freitag, als übermorgen..

    2. erst am Freitag 17 uhr
      aes blödsin

  2. morgen sackt dow -dax gewatig nach unten.
    gold biiger
    öl wird cheaper
    US/yen üer 101

  3. Freitag meinte ich
    morgen das war ein Gerücht

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage