Aktien

Videoausblick: Der Geist ist aus der Flasche

Von Markus Fugmann

Jetzt ist der Geist aus der Flasche – und es wird sehr schwer, ihn wieder in die Flasche zurück zu bekommen. Es ist der Geist der Inflation, vor allem in den USA, der jetzt auch die zuvor sehr ruhigen Anleihe- und Devisenmärkte schüttelt mit einem scharfen Anstieg der kürzer laufenden Renditen und Dollar-Stärke. Und das wiederum macht die schon zuvor viel unruhigeren Aktienmärkte nervös, die wieder mit den „alten Baustellen“ zu tun haben, die zwischendurch ausgeblendet worden waren. Heute kleiner Verfall – zu achten ist daneben besonders auf heutigen Zahlen der schwer kriselnden US-Industrie-Ikone General Electric (12.30Uhr). Der Dax hält sich noch recht gut, kann aber die wichtige 200-Tage-Linie nicht erreichen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. Was war der letzte Krieg, den die Amerikaner gewonnen haben?
    Korea? – nein
    Vietnam? – nein
    Afghanistan? – nö
    Syrien? Neeee
    Was dann?

    1. Also in Korea, Syrien und Afghanistan stehen zur Zeit US-Truppen.

      1. Also wurden diese Kriege gewonnen! Wirklich? Wer’s glaubt,…

  2. Herr Gut kann hatte vor wenigen Tagen den Bundesanzeiger empfohlen um sich die leerverkäufe der Hedgefonds anzeigen zu lassen. Habe heute nach Bridgewater gesucht und finde keine Ergebnisse mehr. Haben die all ihre Shorts geschlossen? Das könnte doch mitunter der Grund sein warum der DAX die letzte Zeit so stark gestiegen ist.
    Auf jeden Fall lag Bridgewater mit seinen shorts heftig daneben, wie man hier lesen kann:
    https://de.tradingview.com/chart/FTSEMIB/B2LYJxwz

    1. Wie komme ich auf Herr Gut?? Herr Fugmann natürlich!

      1. @ Andreas
        1) Bridgewater hat sich lediglich unter die meldepflichtige Schwelle von 0,5% der Aktien der geshorteten Unternehmen zurückgezogen.
        Im Bundesanzeiger wird ein solcher Posten < 0,5% als NULLposten behandelt und Bewegungen unter dieser Schwelle nicht mehr angezeigt, obwohl sie weiter bestehen.
        (Im Gegensatz zu dieser niederländischen Seite, hier als Beispiel DTElekom: http://shortsell.nl/short/DeutscheTelekom/90/archived)

        2) Shortseller halten nicht nur Short- sondern auch Longpositionen, um z. B. beim Pullback nach Abschluß ihrer Shortattacken auch diese Kursgewinne mitzunehmen.
        Das ist jetzt in der April-Dividendensaison der Fall.
        Zwischen Mai und Oktober werden dann die nächsten Shortattacken gestartet.
        Ich meine, diese werden weit heftiger verlaufen.
        Auf jeden Fall ist Bridgewater mit seinen plumpen Marktmanipulationen sicher auch diesmal auf seine Kosten gekommen. ;-)

  3. Lieber Herr Fugmann,

    Sie können die Liste der Baustellen jeden Tag verlängern….solange die Alternative zu Aktien Staatsanleihen (EU) mit 0,5% sind, werden die Aktien einfach nicht crashen.
    Und im Notfall kaufen die Notenbanken halt Aktien….die lassen sich doch 10 Jahre Marktmanipulation nicht durch einen Aktiencrash zerstören.

    Wenns für Investmentgrade-Anleihen mal 4%+ gibt, dann wird’s gefährlich, vorher nicht.

    MfG

    1. @Martin
      Man sollte auch die Rendite der 10 -jährigen US -Bonds im Auge behalten: Ab 3-3,5% beginnen Umschichtungen aus Aktien in eben diese in größerem Umfang:
      https://www.cnbc.com/quotes/?symbol=US10Y

  4. @Martin
    Die 3%-Schwelle bei 10y-US-Bonds ist bald erreicht.
    Nach den Dividendenausschüttungen dürfte deshalb der alte Spruch „Sell in may…“ wieder Mal gelten und viele Optimisten auf dem falschen Fuß erwischen.
    Dabei wäre der weitere Verlauf im aktuellen Midterm-Jahr 2018 nun wirklich kein Geheimnis:
    http://www.seasonalcharts.com/zyklen_wahl_dax_midterm.html
    Bridgewater hat im Februar schon vorgemacht, wie es geht. ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage