Aktien

Videoausblick: Doppelchance für die Bullen

Gestern der größte Verlusttag im Dow Jones seit Mai 2017, beim S&P 500 seit September des Vorjahres. Dabei wurden immer wieder zwei Gründe für die Schwäche genannt: die anstehende Rede Trumps sowie die letzte Fed-Sitzung von Janet Yellen mit einer zu erwartenden hawkishen Überraschung. Die Rede Trumps aber hat die Befürchtungen nicht bestätigt..

Von Markus Fugmann

Gestern der größte Verlusttag im Dow Jones seit Mai 2017, beim S&P 500 seit September des Vorjahres. Dabei wurden immer wieder zwei Gründe für die Schwäche genannt: die anstehende Rede Trumps sowie die letzte Fed-Sitzung von Janet Yellen mit einer zu erwartenden hawkishen Überraschung. Die Rede Trumps aber hat die Befürchtungen nicht bestätigt – kaum ein Wort zu China oder protektionistischen Maßnahmen – die US-Futures daher höher. Und die Fed dürfte heute lediglich den Weg ebnen für eine Zinsanhebung im März – daher sind die Sorgen wohl eher nicht begründet, sondern Ausdrcuk der Suche nach Gründen, warum die längst überfällige Korrektur an der Wall Street endlich eingetreten ist. Der Dax hat sich bisher gut gehalten und dürfte über der 13200er-Marke eröffnen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. „jetzt haben wir eine Korrektur gesehen“

    Den Satz habe ich zu Beginn und in der Mitte 2x im Video gehört. Wo haben wir denn bereits eine Korrektur gesehen? Nur weil der Dow >300 Punkte runter ist? Eine Korrektur ist per definitione erst bei einem Kursrückgang vom Hoch von mindestens 5%.
    Gegen Ende des Videos wird es dann richtigerweise klargestellt, dass man bisher nur 1,5% eingeknickt ist.

    Ich gehe aktuell davon aus, dass wir im Laufe des Jahres durch eine Korrektur die kompletten Jahresgewinne abgeben werden und dann gegen Jahresende wieder im Plus schließen können, da der Bullenmarkt wahrscheinlich noch nicht zu Ende ist.

    1. Avatar
      vier saeulen system

      Bei einer „Korrektur von 5%“…,dann wird FMW hoechstwahrscheinlich von einem Crash reden…..

  2. Wer gehebelt bei 13500 long eingestiegen ist, der hat das wahrscheinlich auch als Mini-Crash erlebt…

    Wenn der Dax oberhalb von 13150 bleibt, besteht für die nächsten Tage eine Möglichkeit, dreiteilig bis ca. 13440 zu korrigieren. Dann hätten wir eine schöne SKS und dann muss man weiter sehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage