Aktien

Videoausblick: Erste Anzeichen für „sell in may and go away“

Gestern dürften wir die ersten Anzeichen dafür gesehen haben, dass es im Mai schwieriger werden könnte für die Aktienmärkte - und sich damit das alte Sprichwort "Sell in may and go away" bestätigt. Gestern sorgten katastrophale Zahlen der größten Warenhauskette der USA, Macy´s, zunächst für einen Abverkauf der US-Indizes, die sich dann jedoch wieder erholten, jedoch dennoch im Minus schlossen..

Von Markus Fugmann

Gestern dürften wir die ersten Anzeichen dafür gesehen haben, dass es im Mai schwieriger werden könnte für die Aktienmärkte – und sich damit das alte Sprichwort „Sell in may and go away“ bestätigt. Gestern sorgten katastrophale Zahlen der größten Warenhauskette der USA, Macy´s, zunächst für einen Abverkauf der US-Indizes, die sich dann jedoch wieder erholten, jedoch dennoch im Minus schlossen. Heute besonders wichtig daher heute die US-Einzelhandelsumsätze – sind auch diese schwach, deutet immer mehr auf einen deutlichen Abschwung in den USA. In Asien überwiegend moderate Verluste, der X-Dax dürfte zum Handelsstart die 12700er-Marke verteidigen, die gestern schon gebrochen worden ist. Der Anstieg der Volatilität von den historisch niedrigen Niveaus dürfte sich fortsetzen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage