Devisen

Videoausblick: Extrem nervös

Von Markus Fugmann

Die Märkte sind nervös: gestern die stärkste US-Rally in 2015, bevor dann in den USA das größte Reversal seit Oktober 2008 begann: der Dow Jones verlor 700 Punkte von seinem Tageshoch. Die entscheidende Frage ist: wie reagieren die chinesischen Märkte auf die gestrigen Zinssenkungen durch die People´s Bank of China? Zunächst rutschten die Indizes im Reich der Mitte ins Minus, drehten dann jedoch ins Plus – das beflügelt den Dax, der wohl auf X-Dax-Basis trotz des gestrigen Abverkaufs der US-Märkte im Bereich 10.000 Punkte starten dürfte. Allerdings kann sich die Lage schnell und dramatisch ändern – aber wenn Chinas Märkte stabil bleiben, sind die Bullen erst einmal im Vorteil. Daneben gibt es eine Verhaftungswelle in China im Finanzsektor (wegen Insiderhandels) – Peking will Stärke demonstrieren..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage