Folgen Sie uns

Aktien

Videoausblick: Gefahr in Verzug

Die Zeit wird immer knapper, daher ist nun Gefahr in Verzug..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Markus Fugmann

Von Markus Fugmann

Die Zeit wird immer knapper, daher ist nun Gefahr in Verzug: in Washington müssen nun in kurzer Zeit viele Entscheidungen fallen, darunter die wichtigsten über die US-Steuerreform und die Anhebung der US-Schuldengrenze. Inzwischen haben zwei Republikaner im Senat klar gemacht, dass sie der Steuerreform in der derzeitigen Version nicht zustimmen würden. Heute Nacht wieder Turbulenzen an Chinas Märkten, an der Wall Street gestern neue Allzeithochs, aber bis auf den Dow Jones endeten alle US-Indizes im Minus. Der Dax ohnehin schwächer, vermutlich weil hier einige Dickfische schon das Ende des QE der EZB antizipieren und sich absichern. Der Dax keilt sich ein mit tieferen Hochs und droht damit nach unten durchzubrechen..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

26 Kommentare

26 Comments

  1. Avatar

    Macwoiferl

    28. November 2017 08:16 at 08:16

    Abwärts scheint es vor allem mit der Zahl der Leser/Klicks bei FMW zu gehen.
    Daher wieder „Tsunami-Alarm“ für all die „Gerds“& Co.
    Huhu. Hui Bu!
    „Das Ende der Welt ist nahe“, buhu, und die Zu-Kurz-Gekommenen sind wieder bei der Stange.
    Huhu, ihr Perma-Bären, alles geht unter.
    Huhu, Investoren, „die Zeit drängt“ für irgendetwas.
    Asien leichtes Minus.
    Dax freundlich. Bei L&S mit 13013
    Der Herr Fugmann einfach begreif-resistent…
    Whatever it takes lautet das Credo.
    Zur Not kauft Mafio Droghi sogar die FMW auf, wenn es denn sein muss und seinen Spezln bei GoSa dient!
    Der Herr Trump wird Fake News Statistiken zur Arbeitslosigkeit&Co produzieren, da würde ein Honecker blass vor Neid.
    Hauptsache die Börse steigt!

    • Avatar

      Bademeister

      28. November 2017 08:51 at 08:51

      Das mit den Klicks kommt mir auch so vor, liegt vielleicht daran, dass wir hier seit ein paar Wochen bullish lesen, hören, sehen….das mag der harte Kern der Leser-/Schreibergemeinde vielleicht nicht so.

    • Avatar

      mario

      28. November 2017 08:53 at 08:53

      … du solltest deine Steroide absetzen

    • Avatar

      Columbo

      28. November 2017 08:59 at 08:59

      Haben Sie Probleme? Ich mein jetzt „mehr seelisch“.

    • Avatar

      chimbuman

      28. November 2017 11:12 at 11:12

      Hat der Bauer seinen Namen auf Macwoiferl geändert??

      • Avatar

        baeuerin

        28. November 2017 14:11 at 14:11

        …genau so isses.lol lol nicht hu hu!!

  2. Avatar

    PK

    28. November 2017 08:52 at 08:52

    Dax wirklich sehr gefährdet. Er nimmt praktisch keine positiven Impulse mehr nach oben auf. Viel Distribution im Dax, viele kurzfristige Trader sind jetzt long im Dax, weil sie verbissen auf ein Aufholen zu den US Indizes setzen.
    Normalerweise geht das immer in die Hose.

  3. Avatar

    Beobachter

    28. November 2017 09:10 at 09:10

    @Macwoiferl, diese Kommentare tönen genau wie die von Marko , seit er mit Euro u.Dax falsch liegt hat er den Namen gewechselt, wenn er eine Spur gesunden Menschenverstand hätte, würde er aufhören die Bären zu verhöhnen !!!!

  4. Avatar

    Macwoiferl

    28. November 2017 09:25 at 09:25

    Mmh.
    900 Punkte UP seit der letzten „Tsunami-Warnung“ auf FMW (Frühjahr, bei 12.100)
    Bis 2019 noch Mafio Droghi, der weder seine Steroide absetzen wird noch irgendein QE. Sondern im Gegenteil seine Spezln bedienen wird wo es geht.
    Dito Powell und wie die sonst alle heißen. Namen austauschbar.
    Das ist der Unterschied zu früher. Heutzutage ist die Börse eine Einbahnstraße!
    Denn Kostolany kannte die NOTENBANK nicht als All-In-Player!
    Die Frage ist, ihr Bärenjungs, in welchen Schrank welche Tassen gehören.
    Ich sage hier seit langem und immer wieder: nur noch UP, weil es MUSS.
    Derweil ihr hier Geld verliert…

    • Avatar

      Quintus

      28. November 2017 10:13 at 10:13

      Lieber Macwoiferl
      -Bitcoin werden ewig steigen, ebenso die Börsen
      -die ZB´s dieser Welt retten alles und jeden, denn sie sind allmächtig
      -Staaten friesieren ihre Statistiken niemals, denn sie sind der Wahrheit verpflichtet…..
      und die Erde ist flach…..

      Herr Fugmann bitte nicht beirren lassen, ihre Seite ist eine der wenigen, welche uns relevante! Informationen liefert. Wer mit schlechten Daten nicht umgehen kann, sollte sich ein Bullenportal suchen.
      Danke
      Quintus.

    • Avatar

      Robert14021984

      28. November 2017 10:20 at 10:20

      wenn der Dax auf einmal 1000 Punkte niedriger steht… meinen sie wirklich dass die EZB da unruhig schläft ?

      Auch an Sie.. kommen Sie doch mal mit einem trading szenario rüber.. Long von mir aus wenn Sie bullish sind.. und wo soll der stop liegen. Oder ist das bei Ihnen genau so wie bei Marko ? einfach nur jeden tag long und kaufen ?

      • Markus Fugmann

        Markus Fugmann

        28. November 2017 10:25 at 10:25

        @Robert, wer wie @Macwoiferl meint, dass die Märkte ewig steigen, der braucht natürlich keine stops und keine Einstiegsmarken – wozu auch? Das hat schon etwas Religiöses bei ihm, und zwar im Sinne eines vordefinierten Handlungsplans der von den Gottheiten der Notenbanken geschaffen ist und die Welt vollständig erklären kann, weswegen jeder, der nach diesem Plan handelt (also wie vermutlich er) zwingend reich wird – die Anderen sind einfach verblendete Idioten..

  5. Avatar

    Trigo

    28. November 2017 09:50 at 09:50

    So könnte es kommen…. https://youtu.be/Y7RLUuTVKx0

  6. Avatar

    Macwoiferl

    28. November 2017 10:48 at 10:48

    Bären-Meeting heute morgen.
    Gegenseitig kuscheln.
    Bei Dax: plus 38 Pünktchen.
    Religion? Ich nicht!
    Da müssen Sie sich bei Droghi, Trampel und sonstwo beschweren.
    Die müssen es unbedingt OBEN haben.
    Mir isses schnuppe.
    Habe keine Aktien :-)

    • Avatar

      Columbo

      28. November 2017 13:29 at 13:29

      @Macwoiferl,
      keine Aktien? Also Galgenhumor wegen der entgangenen Gewinne. Vielleicht sind Sie doch der @Bauer und haben Gold. Dann wird Ihre Zeit kommen, keine Angst.

      • Avatar

        Macwoiferl

        28. November 2017 17:13 at 17:13

        Galgenhumor GERNE!
        Ich finde alles nur noch so irrsinnig dass ich nix mehr ernst nehme! :-)
        Was lese ich da, Verbrauchervertrauen in den USA auf 17-Jahreshoch, na klar bei so viel gut bezahlten NEUEN JOBS seit Nov. 2016, die es vom Himmel regnete.
        Bank of England, Moment, sie überstehen eine Welt-Rezession, zugleich einen Meteoriteneinschlag und eine Supernova plus Brexit und Große Koalition.
        Bitcoin selbstverständlich 4 Mio. Euro wert pro Stück. Ich zahle aber auch gerne 400 Mio. Euro pro Stück. Oder waren es 4 Milliarden?
        BSE, war das nicht die Abkürzung für Bovine Spongiforme Erde?

  7. Avatar

    Wolfgang M.

    28. November 2017 11:07 at 11:07

    Das Euwax-Sentiment der Privatanleger in Suttgart stand zum Wochenende mit 7,25 auf dem höchsten Stand des Jahres. Solange diese so bullish mit einer Jahresendrally rechnen, wird diese nicht kommen. In den letzten Tagen ging es deshalb schon 3-mal ca. 200 Punkte nach unten und es wurden Stopps „gefischt“. Es könnte dann aber nach oben gehen, wenn diese Anlleger aufgeben. Jedoch, wenn die Wallstreet spürbar korrigiert, dürfte es erstmal deutlich nach Süden gehen. Meine derzeitige Einschätzung.

  8. Avatar

    baeuerin

    28. November 2017 17:39 at 17:39

    Mein Zitat:
    Ihr werdet alles verlieren!!!
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/11/15/ezb-erwaegt-abschaffung-der-einlagen-sicherung/

    …oder bunkert ihr eure Mrd.schon im Kopfkissen?
    Gold am Arsch von Europa,da ist es besser aufgehoben,als beim Finanz_Adolf Draghi!!!

  9. Avatar

    ForexGump

    28. November 2017 17:51 at 17:51

    Wenn man denkt, wie Risse auf dieser Platform mit seiner DAX-Long – Meinung verhöhnt und rausgemopt wurde. Wie wir bis jetzt erlebt haben, lag er völlig richtig. Hat sich jemand bei ihm entschuldigt.

  10. Avatar

    baeuerin

    28. November 2017 17:52 at 17:52

    Herr Fugmann,ist es ihnen noch nicht bekannt,dass gewaltige Zwangshyp.drohen?
    Sie sollten sich mal ausserhalb des FMW-Pools umhoeren bzw.lesen!!

    Vorallem die,die in die Zinsfalle getappt sind, event.mit NUR 20%Eigenkapital,die werden sich an den Tafeln laben,lol

    • Avatar

      Robert14021984

      28. November 2017 17:59 at 17:59

      Können Sie das weiter erläutern. Ich verstehe die Frage garnicht bzw. was Sie meinen?!

      • Avatar

        baeuerin

        28. November 2017 18:08 at 18:08

        http://www.watergate.tv/2017/11/28/jobcenter-draengen-menschen-in-die-obdachlosigkeit-sozialdemokratie-obsolet/

        …u.a.das ist dann Realitaet,wenn man sich verzockt!

        Auch ein sog.Manager(und wenn er nur das Licht aus macht) muss mal zum Jobcenter…es wird fast jeden treffen!

        • Avatar

          baeuerin

          28. November 2017 18:16 at 18:16

          …besonders uebers Grundbuchamt kann man so richtig vom Staat abgezockt werden,da man seine Bude ja nicht mitnehmen kann…so wie das Edelmetall!
          Ist schon geil,dass sich der dt.Michel von der FED(Lagarde)vorschreiben lassen soll,ZWANGSHYPOTHEKEN einzufuehren,weil da am gezieltesten abkassiert werden kann!!

          • Avatar

            Robert14021984

            28. November 2017 18:21 at 18:21

            wann soll das passieren und welchen Grund gibt es für eine Zwangshypothek ?

  11. Avatar

    baeuerin

    28. November 2017 18:02 at 18:02

    Fugi,sollte ich meine Komments etwa zu krass niederschreiben…,dann einfach Loeschen und weiterhin die Schleimspur Haltung bewahren!
    Nicht umsonst sind es schon ca.800000 Obdachlose….
    das wird noch ganz uebel bei euch Germanen im 21Jhr.
    Was glaubt ihr,was der Mob der Hungrigen Obdachlosen von den Wohlhabenden haben wollen?
    Man wird euch jagen….zitat Gauland,lol

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Corona belastet die Aktienmärkte

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Verschärfung der Coronakrise belastet heute die Aktienmärkte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Volkswagen meldet 10 Milliarden Euro Gewinn – dazu noch ein interessanter Vergleich

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Volkswagen Logo

Volkswagen hat vor wenigen Minuten per Ad Hoc-Meldung vorab Daten für das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht. Trotz der beispiellosen andauernden Covid 19-Herausforderungen habe Volkswagen im 2. Halbjahr 2020 seine Robustheit bewiesen. Die Auslieferungen an Kunden des Volkswagen-Konzerns erholten sich im 4. Quartal weiter stark, überstiegen sogar die Auslieferungen des 3. Quartals 2020. Die Umsatzerlöse stiegen entsprechend ebenfalls erheblich. Auch der ausgewiesene Netto-Cash-flow im Automobilgeschäft entwickelte sich sehr positiv, so das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Basierend auf vorläufigen Zahlen erwartet man für das Geschäftsjahr 2020 ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen (Dieselthematik) von rund 10 Milliarden Euro, dazu einen ausgewiesenen Netto-Cash-flow im Automobilgeschäft von rund 6 Milliarden Euro. Die gesamten finanziellen Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 sowie der Ausblick wird Februar veröffentlicht. Die Volkswagen-Aktie reagiert positiv mit einem Kurssprung von 158,60 Euro heute Vormittag auf aktuell 169,28 Euro.

Interessant zum Thema Autohersteller ist folgende Grafik. Sie zeigt den gigantischen Börsenwert von Tesla (links) in Relation zu den anderen großen Autobauern, die natürlich weitaus größere Mengen produzieren. Tesla hat derzeit mehr Börsenwert als die folgenden acht größten Autobauer zusammen. Sind das noch gesunde Dimensionen bei Tesla? Da muss Elon Musk noch ganz schön viele Autos verkaufen, um mit realen Umsätzen zur Börsenbewertung aufzuschließen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Immer mehr zusätzliche Luft für die Aktienblase, Branchenrotation dank Biden

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Derzeit gibt es immer mehr zusätzliche Luft zum weiteren Aufblähen der globalen Aktienblase, so ein Experte im folgenden Gespräch mit Manuel Koch. Notenbanken und Stimulus-Maßnahmen würden die Blase weiter befeuern. Dabei würden sich die Börsenbewertungen immer mehr von der realwirtschaftlichen Wirklichkeit entfernen. Deswegen sollten die Anleger Bestände gegen Verluste absichern. Auch interessant sind die Aussagen über eine Branchenrotation bei US-Aktien. Dank des neuen US-Präsidenten Joe Biden würden Branchen wie Pharma und alternative Energien profitieren, dafür könnte zum Beispiel die Ölindustrie verlieren.

Im Video auch besprochen werden zwei Handelsideen der trading house-Börsenakademie. Bei Netflix könne man market kaufen, und bei Microsoft könne man über das Vehikel einer Stop-Buy-Order auf steigende Kurse setzen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage