Devisen

Videoausblick: Gegenbewegung

Von Markus Fugmann

Zum Handelsstart in Europa zeichnet sich eine Gegenbewegung ab: die US-Futures etwas tiefer, China wieder im Minus, und der Dollar ist nach langer Stärkephase wieder schwächer, sichtbar vor allem bei Dollar-Yen. Gestern der Anstieg der US-Indizes einmal mehr unter sehr dünnem Volumen, am stärksten waren leerverkaufte Aktien gestiegen, also ein typischer Shortsqueeze. Der X-Dax dürfte knapp unter der 10200er-Marke eröffnen, aber die Aufwärtsdynamik der letzten beiden Handelstage ist heute wohl eher nicht zu erwarten nach den jüngsten heftigen Anstiegen. Solange der Dax nicht nachhaltig unter die Zone 10100 bis 10145 fällt, bleiben die Perspektiven aber gut. Öl (Brent) hat heute Nacht die 50er-Marke geknackt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage