Aktien

Videoausblick: Größtes globales Risiko

Von Markus Fugmann

Was ist das größte Risiko für das globale Finanzsystem? Die Deutsche Bank – das sagt der IWF in einer heute Nacht vorgelegten Analyse. Und das wird auch durch den gestern spät Abends veröffentlichten Streßtest der Fed deutlich: neben der Bank Santander rasselte auch – na klar – die Deutsche Bank durch. Die US-Banken dagegen solide, fast alle kündigten nach Bestehen des Fed-Streßtests an, eigen Aktien zurück zu kaufen. Das sorgte für nachbörsliche Euphorie bei den US-Futures, doch hat sich das inzwischen wieder gelegt. Der X-Dax dürfte im Bereich der 9600er-er-Marke starten, das Ziel liegt nach wie vor bei 9720 (Reaktions-Hoch nach Brexit-Abverkauf) und der alten, wichtigen Marke 9750. Was nicht passieren darf, ist ein Bruch der 9435er-Unterstützung..

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Die DB wird als „größter Nettolieferant von Systemrisiken“ genannt.
    Deutschland liegt laut IWF auch insgesamt beim „externen Übertragungsrisiko seines Bankensystems“ weltweit auf Platz eins.
    Klasse, wir sind schon Weltmeister ;-) !

    Wie war das 2008 noch mit dem denkwürdigen Auftritt von Merkel und Steinbrück? „Die Spareinlagen sind sicher“.
    Klingt so ähnlich, wie Nobbies „Die Renten sind sichää“.

    1. Wer weiß denn immer noch nicht, daß die BRD ein Synonym für Lüge ist?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage