Devisen

Videoausblick: Hiobsbotschaften aus China, aber..

Von Markus Fugmann

Wieder ganz schwache Konjunkturdaten aus China: Exporte und vor allem Importe schwächer als erwartet, auch der Shanghai Composite verliert. Aber während der Euro als neuer „sicherer Hafen“ anspringt, dürfte der Dax kaum beeindruckt im Bereich 10100 Punkten eröffnen. Noch vor wenigen Tagen hätten diese Daten aus China eine Panik-Reaktion ausgelöst, heute bislang jedenfalls nicht. Haben sich die Märkte an das Thema gewöhnt – oder glaubt man der Propaganda Pekings, dass alles im Griff sei? Wir werden sehen – nach der gestrigen Langeweile sind heute die US-Märkte wieder am Start, allerdings fehlen auch heute Markt-bewegende Konjunkturdaten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage