Aktien

Videoausblick: Hoffnung spielen!

Die Märkte wollen jetzt noch einmal die Hoffnung spielen, nach Berichten über Gespräche zwischen den USA und China. Daher der Dow Jones gestern mit dem drittgrößten Punkte-Abstieg seiner Geschichte - Hoffnung schafft also Kurs-Fakten! Die Wall Street geht jetzt noch einmal einen Umweg nach oben - solange die Hoffnung noch besteht - bevor dann der große Abverkauf kommt..

Von Markus Fugmann

Die Märkte wollen jetzt noch einmal die Hoffnung spielen, nach Berichten über Gespräche zwischen den USA und China. Aber diese Gespräche werden kaum erfolgreich sein, weil es den USA vor allem darum geht, den (wirtschaftlichen) Aufstieg Chinas zur dominanten Macht zu verhindern. Daher der Dow Jones gestern mit dem drittgrößten Punkte-Abstieg seiner Geschichte – Hoffnung schafft also Kurs-Fakten! Die Wall Street geht jetzt noch einmal einen Umweg nach oben – solange die Hoffnung noch besteht – bevor dann der große Abverkauf kommt (weil sich die Hoffnungen dann als trügerisch erweisen; idealer Zeitraum ist zweite April-Hälfte bis Ende Mai mit dann neuen Tiefs deutlich unter den Februar-Tiefs). Kann der Dax jetzt die Vorgaben der Wall Street umsetzen, nachdem er gestern deutlich schwächer war?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. moin moin,die nachrichten folgen der kurve.aber viel besser ist doch ,daß für mario die luft dünner wird,deswegen auch halbierung auf 30mrd. selbst wenn der wollte findet er keine bleihbaren asset mehr.ca 1 bio. faule kredite in eu bankenbilanzen.das schnallt nur keiner,der druck ist groß.von ungefähr geht der libor spread ja nicht nach oben. es wundert auch nicht in dieser höhe.mich persönlich würde brennend interessieren wie die notenbanken bilanzen den wirklich aussehen?wenn alles auf den tisch kommt bei fed,boe,ezb,boj ! die primary dealer banken wissen nicht welche neuronalen netze die andere bank laufen hat,die trauen sich nicht über den weg.ich hoffe für uns alle ,daß die bilanzlöcher sich nicht zu einem der grössten betrugsfälle in zukunft auswachsen. es scheint ein quantitatives währungsrisiko zu wachsen.ich hoffe bei steigender speed schaffen es die notenbanken an der heckstoßstange wieder mehr alt QE auszubuchen ,um vorne wieder frisch rausreichen zu können. ansonsten?????? schönen restag

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage