Folgen Sie uns

Aktien

Videoausblick: Jetzt wird es eng für Trump und die US-Steuerreform!

Der Sieg des Demokraten Doug Jones in Alabama ist ein schwerer Rückschlag für Donald Trump, schließlich vertrat der unterlegene Roy Moore ähnliche Positionen wie er selbst. Damit wird die Mehrheit der Republikaner im US-Senat noch knapper, vor allem wird jetzt die Zeit knapp: die Trump-Administration muß nun versuchen, die Steuerreform im Senat noch vor Weihnachten zur Abstimmung zu bringen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Markus Fugmann

Von Markus Fugmann

Der Sieg des Demokraten Doug Jones in Alabama ist ein schwerer Rückschlag für Donald Trump, schließlich vertrat der unterlegene Roy Moore ähnliche Positionen wie er selbst. Damit wird die Mehrheit der Republikaner im US-Senat noch knapper, vor allem wird jetzt die Zeit knapp: die Trump-Administration muß nun versuchen, die Steuerreform im Senat noch vor Weihnachten zur Abstimmung zu bringen, also bevor der in Alabama gewählte Demokrat Jones in den Senat einzieht! Die US-Futures im asiatischen Handel in Reaktion auf die Niederlage von Trump/Moore tiefer, jedoch keine Anzeichen von Panik – der X-Dax dürfte leicht schwächer starten. Heute im Fokus die Fed, und vor allem die Frage, ob die Notenbank/Yellen sich über die US-Steuerrerform äussert..

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

17 Kommentare

17 Comments

  1. Avatar

    KenGuru

    13. Dezember 2017 08:24 at 08:24

    So, nun ist es endlich passiert : DAX auf Null – Handel wird eingestellt !

  2. Avatar

    baeuerin

    13. Dezember 2017 08:35 at 08:35

    Ist doch bei eurem Dax-Papier „noch“alles in Ordnung!
    Warum die Panik?
    Egal ob Seuerref.od.nicht…..die Maschinerie ist angeschlagen!
    https://blog.citifirst.com/zalando—vom-baeren-zum-bullen?utm_source=WO&utm_medium=integrationDAX&utm_campaign=Mv9Integration

    • Avatar

      berti

      13. Dezember 2017 09:15 at 09:15

      Genau. warum die Panik, es steigt doch eh alles weiter kann kommen was wolle, ob DAX DOW etc. = Jahresendrally!

      • Avatar

        baeuerin

        13. Dezember 2017 11:18 at 11:18

        Kein Problem…auf die 13000 schlaegt er nochmal an…
        Markus,
        heute kein „Spitzen-Geblubber“??
        Warum?

        • Avatar

          berti

          13. Dezember 2017 11:49 at 11:49

          :-)

  3. Avatar

    Sascha

    13. Dezember 2017 10:44 at 10:44

    Hallo Markus , es geht schrittweise nach oben ,so wie mit Werder ??

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      13. Dezember 2017 10:50 at 10:50

      @Sascha, vielen Dank für die Aufmunterung :)
      Aber Werder muß das heute Abend auch bestätigen – und der Dax auch..

  4. Avatar

    baeuerin

    13. Dezember 2017 16:46 at 16:46

    Herr Fugmann,
    sehen sie nicht,dass der Abstand (DAX zum DOW),immer groesser wird?
    Da werden Fonds Verkauft!!
    Wer zahlt doch schon freiwillig Steuern,ausser der uninformierte Mich“l….

    • Avatar

      Michael

      13. Dezember 2017 17:50 at 17:50

      @baeuerin, richtig, bravo!!!
      In Thailand werden Fonds ( https://de.wikipedia.org/wiki/Fond_(Lebensmittel) ) an geflohene Michls und Uniformierte verkauft. Wer ansatzweise so kritisch gegenüber dem Monarchen ist, wie Sie gegenüber Ihrem Heimatland, muss im Slum oder im Gefängnis hungern.
      Aber lieber hungern als Steuern zahlen?!? Nein, lieber zahlen, als hungern !? Auch nicht gut, lieber anderen beim Hungern zusehen, selber keine Steuern zahlen, und vor dem Gunman kuschen?

      • Avatar

        baeuerin

        13. Dezember 2017 18:03 at 18:03

        Wer liest denn deine elllenlangen Komments??
        Ich habe keine Zeit dazu!
        Hardcore wird diese Woche gezockt!!
        Melde dich naechstes Jahr wieder bei mir….

        • Avatar

          Michael

          13. Dezember 2017 18:25 at 18:25

          Ellenlang? Acht Zeilen in einer schmalen Textspalte? Extra einfach gehalten für Bauern und Bäuerinnen. Ein durchschnittlich deutsches Michl-Kind liest das in etwa 15 Sekunden. Keine Zeit zum Lesen, aber genug Zeit, ‚zig semantisch sinnfreie und kaum zu unterscheidende Kommentare zu allen Themen zu posten? Das lässt darauf schließen, dass Sie Ihren Senf zum Besten geben, bevor Sie etwas lesen oder verarbeiten, außer der Überschrift vielleicht.
          Nun aber Schluss, bevor der „Komment“ zu lang wird…

          • Avatar

            baeuerin

            13. Dezember 2017 18:34 at 18:34

            Sog a moi….merkst du ned,dass sich mit dir,koana bzw.i,ned, unterhoit“n wui!!!
            Erzaehle deinen Schmarrn,deim Baader!!!

          • Avatar

            Michael

            13. Dezember 2017 19:20 at 19:20

            @Bauernfünfer
            Wenn des so is, dann hoi’t hoid a du amoi dei blede Schnauzn und schmier da dein Bledsinn sunst wohie, du Kaschpalkopf, du verhauda!
            @Fugi, sorry, aber wenn prähistorische Kreaturen in Originalsprache posten, muss ich in deren Sprache antworten ;)

          • Avatar

            baeuerin

            13. Dezember 2017 19:45 at 19:45

            ha ha ja du gstingerter Bierzipfe,lol
            Hod dir da Fugi,schney boarisch beibrocht,lo
            Von dir,do lass i mia doch ned as MAUL verbiet“n!!!
            Des war a no scheena!!

          • Avatar

            baeuerin

            13. Dezember 2017 19:49 at 19:49

            KREATUREN??
            Hom mia mitanand scho Sau kiat,dass du mi ois Kreatur bezeichnest??
            Schau liaba,dasst ins Bett kummst….

  5. Avatar

    baeuerin

    13. Dezember 2017 17:10 at 17:10

    Wie schauts mit dem Spitzen-Ballett heute aus?
    …oder Welle down?

  6. Avatar

    baeuerin

    13. Dezember 2017 18:27 at 18:27

    Fugi…was los mit dem M-Gefluester?
    Hab grad Zeit….
    Steinhoff…stillstand.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Corona belastet die Aktienmärkte

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die Verschärfung der Coronakrise belastet heute die Aktienmärkte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Volkswagen meldet 10 Milliarden Euro Gewinn – dazu noch ein interessanter Vergleich

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Volkswagen Logo

Volkswagen hat vor wenigen Minuten per Ad Hoc-Meldung vorab Daten für das Gesamtjahr 2020 veröffentlicht. Trotz der beispiellosen andauernden Covid 19-Herausforderungen habe Volkswagen im 2. Halbjahr 2020 seine Robustheit bewiesen. Die Auslieferungen an Kunden des Volkswagen-Konzerns erholten sich im 4. Quartal weiter stark, überstiegen sogar die Auslieferungen des 3. Quartals 2020. Die Umsatzerlöse stiegen entsprechend ebenfalls erheblich. Auch der ausgewiesene Netto-Cash-flow im Automobilgeschäft entwickelte sich sehr positiv, so das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Basierend auf vorläufigen Zahlen erwartet man für das Geschäftsjahr 2020 ein operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen (Dieselthematik) von rund 10 Milliarden Euro, dazu einen ausgewiesenen Netto-Cash-flow im Automobilgeschäft von rund 6 Milliarden Euro. Die gesamten finanziellen Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 sowie der Ausblick wird Februar veröffentlicht. Die Volkswagen-Aktie reagiert positiv mit einem Kurssprung von 158,60 Euro heute Vormittag auf aktuell 169,28 Euro.

Interessant zum Thema Autohersteller ist folgende Grafik. Sie zeigt den gigantischen Börsenwert von Tesla (links) in Relation zu den anderen großen Autobauern, die natürlich weitaus größere Mengen produzieren. Tesla hat derzeit mehr Börsenwert als die folgenden acht größten Autobauer zusammen. Sind das noch gesunde Dimensionen bei Tesla? Da muss Elon Musk noch ganz schön viele Autos verkaufen, um mit realen Umsätzen zur Börsenbewertung aufzuschließen.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Immer mehr zusätzliche Luft für die Aktienblase, Branchenrotation dank Biden

Claudio Kummerfeld

Veröffentlicht

am

Derzeit gibt es immer mehr zusätzliche Luft zum weiteren Aufblähen der globalen Aktienblase, so ein Experte im folgenden Gespräch mit Manuel Koch. Notenbanken und Stimulus-Maßnahmen würden die Blase weiter befeuern. Dabei würden sich die Börsenbewertungen immer mehr von der realwirtschaftlichen Wirklichkeit entfernen. Deswegen sollten die Anleger Bestände gegen Verluste absichern. Auch interessant sind die Aussagen über eine Branchenrotation bei US-Aktien. Dank des neuen US-Präsidenten Joe Biden würden Branchen wie Pharma und alternative Energien profitieren, dafür könnte zum Beispiel die Ölindustrie verlieren.

Im Video auch besprochen werden zwei Handelsideen der trading house-Börsenakademie. Bei Netflix könne man market kaufen, und bei Microsoft könne man über das Vehikel einer Stop-Buy-Order auf steigende Kurse setzen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage