Aktien

Videoausblick: Kapitalströme

Eine der Triebfedern an den Märkten sind die Kapitalströme: wohin geht das große Geld, etwa von großen Fondsmanagern oder Pensionskassen? Und hier zeigt sich, dass in der letzten Woche viel Geld nach Europa geflossen ist, während aus ETFs, die den amerikanischen Markt abbilden, Gelder abgezogen wurden..

Von Markus Fugmann

Eine der Triebfedern an den Märkten sind die Kapitalströme: wohin geht das große Geld, etwa von großen Fondsmanagern oder Pensionskassen? Und hier zeigt sich, dass in der letzten Woche viel Geld nach Europa geflossen ist, während aus ETFs, die den amerikanischen Markt abbilden, Gelder abgezogen wurden. Es wird nach dem Macron-Sieg also umgeschichtet – und damit dürfte sich das fortsetzen, was in der letzten Woche bereits begonnen hat: der Dax entwickelt sich besser als die US-Indizes, das sorgt auch für Aufwärtspotential beim Euro. Sorgen bereiten die erneue schwachen Konjunkturdaten aus den USA, auch die heute Nacht veröffentlichten Konjunkturdaten aus China verfehlten die Erwartungen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

15 Kommentare

  1. Wann, wird aus den „Kapitalströmen“, durch die nicht enden wollenden „Regentänze“der Notenbankschamanen,die nächste Sintflut?Haltet kurz inne.Ich bräuchte nämlich noch ca. 2 Monate für meine durchdigitalisierte Arche 4.0!Dann heisst es auch bei mir alternativlos:Nach mir die …!

  2. Hallo Herr Fugmann, verstehen nicht das oft gleichzeitig die Währungspaare EURUSD und USDJPY steigen bzw. fallen. Haben Sie da ein Verständnistipp für mich? Vielen Dank.

    1. @BerndL, Dollar-Yen steigt, weil die US-Aktienmärkte freundlich tendieren, Euro-Dollar steigt, weil die EZB perspektivisch hawkisher wird, am Freitag die US-Verbaucherpreise niedriger waren (was die Erwartungen an Zinsanhebungen durch die Fed dämpfte) – und schließlich derzeit Geld nach Europa fließt von Investoren aus dem Dollar-Raum..

  3. Dass viel Geld nach Europa geflossen ist und weiterhin fließt ?
    Natürlich, weil Aktienmärkte alternativlos sind ? Nach, bzw. wegen der QE-Programmen…? DIe EZB feuert immer noch aus allen Rohren ?
    Das Währungspaar EUR/USD müsste eigentlich fallen… :D

  4. „Dollar-Yen steigt, weil die US-Aktienmärkte freundlich tendieren“

    Das stimmt leider nicht, der USD/ YEN steigt, weil die EZB durch Ihre QE-Programme den Markt manipuliert…

    Der Bundesbankbeamten-Laden EZB macht, was er will… :D

    1. ach @Marko, sorry, aber manchmal sind Sie schon bissl neben der Spur! Die EZB hat QE betrieben, und Dollar-Yen ist zwischenzeitlich trotzdem ziemlich stark gefallen, das nur mal nebenbei.
      Und zu Ihrem vorherigen Kommentar: warum ist der Dax jetzt auf Allzeithoch, wenn die EZB ihr QE bereits reduziert und perspektivisch Richtung Null fährt??

      1. Ach Markus,

        ich, neben der Spur ? wenn ich als Notenbank durch QE-Programme in Höhe von 60 Mrd EUR pro Monat den Markt verzerre, verzerre ich den Markt ! Ich schaffe einen „künstlichen Markt“

        Ich kaufe irgendwelche Anleihen zu „Mondpreisen“ ?

        Diese QE-Politik wird Euch Bären ärgern, solange bis die EZB sagt, wir hören auf ! Habt Ihr das verstanden, meine lieben Bären ?

        Markus, seit wann sind wir per „Sie“ ?

        Aber ok..

        VG

        Marko

        1. @Marko, sorry, meinte „du“ :)

      2. Und was ich kritisiere ist die Politik der EZB, nach dem großen Vorbild – der Bundesbank – folgend, denken die : aber mindestens bis Ende 2017 machen wir mal gar nix, während die FED proaktiv die Zinsen erhöht.

        Diese Politik des Bundesbankladens-EZB hat NULL mit der Realität zu tun, jetzt alles klar ?

        1. Marko, hatten Sie gesehen, dass es in der Teilantwort von Herrn Fugmann um Dollar/Yen ging?
          Nicht um Euro/dollar.

          1. habe ich, mein lieber gerd.

            der usd/yen ist eine „Risikowährung“, in den yen springen sie alle rein, wenn sie Angst haben. Nur davon : ist hier NULL zu sehen, als dass wir auf die 100-Marke fallen würden ?

            Wir sind in einer „Aufwärtsphase“ , sonst noch Fragen ?

            VG

            Marko

          2. Der EUR/USD sagt aber genau das aus , warum es hier geht. Die Amis inbvistieren ihr Geld in „harten“ EUR. ;)
            Lustig…

  5. Und der Bundesbankladen EZB soll endlich dem Markt die “ Freigabe“ erteilen, höchstwahrscheinlich nach der Bundestagswahl… Die „Freigabe“ bedeutet folgendes, die in ihrem Glitzerpalast in Frankfurt sind nicht mehr da, da können sich die Bullen und die Bären gegenseitig die Köppe einschlagen….

  6. Meine lieben Bären,
    der Schuppen steigt noch weiter (so lange EZB nix macht), holt schon mal die Taschentücher raus … :)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage