Anleihen

Videoausblick: Keine Stabilität

Von Markus Fugmann

Die Märkte kommen nicht zur Ruhe: heute ein scharfer Abverkauf in Japan, nachdem Japans Wirtschaftsminister angedeutet hat, dass die Fed die Zinsen anheben wird. Das dürfte den Dax deutlich tiefer eröffnen lassen – gestern hat der Index die wichtige Widerstandszone 10360/80 nicht überwinden können und droht nun ein Doppeltop auszubilden.
Was ist derzeit das Problem? Mit einem Wort: die hohe Volatilität. Sie sorgt dafür, dass die Algos verkaufen – aber es fehlt angesichts der Staatsanleihen-Verkäufe Chinas, die auch den Anleihemarkt unter Druck bringen, die Alternativen für die Algos. Mal sehen, wie heute die Reaktion auf die US-Arbeitsmarktdaten ausfällt – viel gewinnen können die Bullen dabei eher nicht..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage