Devisen

Videoausblick: Nach dem Debakel

Von Markus Fugmann

Der gestrige Abverkauf des Dax nach dem schwachen US-BIP war heftig: während der deutsche Leitindex über 3% verlor, waren die US-Indizes nur ein halbes Prozent im Minus. Offenkundig haben viele ausländische Investoren die Reißleine vor dem Monatsende gezogen. Wahrscheinlich ist, dass wir das Tief der Korrektur noch nicht gesehen haben.
Wenig Unterstützung kommt von der Fed: in ihrem gestrigen Statement anerkennt sich zwar die schwächere Konjunkturdaten, hält diese aber für ein vorübergehendes Phänomen. Damit hat sie jene enttäuscht, die gehofft hatten, dass die Fed die erste Zinsanhebung erst einmal auf die lange Bank schiebt. Heute muß sich daher bestätigen, ob der Euro den gestrigen Ausbruch bestätigen kann..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage