Aktien

Videoausblick: Plötzlich ist der Zweifel da!

Und plötzlich ist - lange genug hat es ja gedauert - der Zweifel an der Wall Street angekommen! Ob Steuerreform, Infrastrukturprogramm und andere Versprechen - alles wird viel später kommen als gedacht. Symbolisch für den Zweifel steht das neue Misstrauen gegenüber Tesla..

Von Markus Fugmann

Und plötzlich ist – lange genug hat es ja gedauert – der Zweifel an der Wall Street angekommen! Sichtbar in der Reaktion auf die Versprechen des US-Finanzministers Mnuchin, noch vor der Sommerpause die große Steuerreform über die Bühne gebracht zu haben -unrealistisch, sagen nun auf einmal die Analysten. Auch mit dem Infrastrukturprojekt Trumps ist nicht mehr vor 2018 zu rechnen, daraufhin Aktien wie Caterpillar im freien Fall. Ebenso US-Einzelhandelsaktien, nachdem Trump einmal mehr die Einführung einer Importsteuer ins Spiel brachte. Und symbolisch für die Zweifel steht der Zweifel an Tesla und Elon Musk, dem man noch vor kurzem jedes Versprechen geglaubt hatte: jetzt heißt es auf einmal, die Firma brauche eine Kapitalerhöhung, sonst gehe das Cash aus. All das sind Signale dafür, dass die Wall Street langsam fordert: Butter bei die Fische und nicht nur heiße Luft!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Trumps Chefstratege Steven Bannon hat gestern öffentlich gesprochen. – Trump wird sämtliche im Wahlkampf gemachten Versprechen umsetzen. „Es war alles in seinen Reden, das müsse alle irgendwann mal klarkriegen“, sagte Bannon.

    Das ist doch mal eine Ansage, die man nicht unterschätzen sollte! Für Deutschland und den DAX heißt das Importzölle, aber die Märkte juckts nicht…

    1. @Frank, schon klar, aber die Frage ist doch, ob Trump seine Pläne auch wirklich umsetzen kann – oder eben nicht!

      1. sicherlich wird er nicht kampflos aufgeben! Er wird versuchen seine Vorstellungen durchzusetzen und damit große Verunsicherung an den Märkten auslösen. Wer am Ende gewinnt, weiß man nicht. Steven Bannon scheint große Pläne zu haben und eine neue Weltordnung zu schaffen zu wollen. Die USA wie wir sie kannten, mit allen positiven und negativen Facetten, wird wohl radikal umgebaut. Für die Märkte eigentlich nichts Gutes, aber der DAX haussiert weiter…

    2. Trump wird höchstens einen Bruchteil seiner Ankündigungen umsetzen können und für diesen Bruchteil wird er obendrein sehr lange brauchen. Auch seine geplanten Importzölle werden viel zu heiß gehandelt. Es bleibt abzuwarten, ob es nicht möglicherweise nur Importzöllchen werden und die Weltwirtschaft wird sich mit ihnen solange arrangieren, bis sie von der nächsten Regierung wieder aufgehoben werden.
      Ob Trump und seine Regierungsmannschaft die Wahlperiode ohne ein Desaster überleben kann, muss sich auch erst noch herausstellen.

  2. wer profitiert bei Unsicherheiten?
    Edelmetalle und ganz vorne Gold und Silber!
    LG

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage