Asien

Videoausblick: Stark nachgelassen

Von Markus Fugmann

Die Aktienmärkte haben gestern nach einem starken Start stark nachgelassen. Stark nachgelassen hat auch das Volumen: an den US-Märkten gestern der Tag mit den geringsten Umsätzen in diesem Jahr, vor der Brexit-Entscheidung dünnen die Märkte aus, werden damit aber auch anfälliger für Volatilität. Man hat den Eindruck, dass der Sommer-Rally etwas die Luft ausgeht, es fehlen derzeit schlicht die Impulse (einziges Highlight heute sind die Öl-Lagerbestände).In Asien die Importe Chinas weniger schwach als befürchtet, Japans BIP nach oben revidiert.
Der Dax muß heute zeigen, dass die gestrige Aufholjagd gegenüber den US-Indizes von Dauer ist. Dafür muß der Index über das gestrige Tageshoch steigen..




Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Immer dieses Brexitgerede. Wann fängt der Mensch mal wieder an, von ganz alleine zu denken? Es wird diesen ach so furchterregenden Brexit niemals geben! Genau so wie es keine Zinserhöhung bei den Amis geben wird, nicht vor den Sommermonaten!
    Dieses Brexitgefasel dient nur dazu, den Briten eine bessere Verhandlungsposition in der EU zu verschaffen. Sonst gar nix. Dabei ist das Resultat beim Referendum eher unbedeutend. Weis man doch spätestens seit G.W.Bush, dass man halt solange per Hand zählt, bis das gewünschte Ergebnis zustande kommt. Die Briten werden schon nicht so dumm sein. Es sind bloß Umfragen, auf die hier reagiert wird,Umfragen, die, wenn man einige Briten darauf anspricht, nicht so doll stattgefunden haben, sondern wie so oft eher hinter den Kulissen. Weiß man doch, daß Großbritannien nicht mehr die Industrienation ist, wie sie es einmal waren. Die Briten sind auf die EU angewiesen und wollen nur eine gewichtigere Position einnehmen.
    Auch die Zinserhöhung wird nicht kommen, jedenfalls nicht so schnell. Schmeisst man doch auch zuhause keine Schippe voll Kohlen auf ein Streichholz! Wieso sollte Yellen die aufflammende(wenn überhaupt!) Wirtschaft gleich wieder ersticken? Meines Erachtens werden die Wirtschaftsdaten und Zahlen bei den Amis eh per Zufallsgenerator „generiert“. Fast wie bei den Teletubbies“ ein wildes Durcheinander“ ;O)……wenn man Kinder hat ;-)
    Nun gut, lasst uns weiter wie bekloppt auf alles springen was man uns „hinhält“.
    mbg
    MG

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage