Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden fĂĽr das DAX-Signal

Finanznews

Videoausblick: Strum im Wasserglas

Die gestrige Reaktion der Märkte auf die Absage des Treffens zwischen Trump und Kim Yong-un war deutlich ĂĽberzogen – und daher nur ein Strum im Wasserglas, der sich nun auch schnell zu legen scheint..

Veröffentlicht

am

Markus Fugmann

Die gestrige Reaktion der Märkte auf die Absage des Treffens zwischen Trump und Kim Yong-un war deutlich ĂĽberzogen – und daher nur ein Strum im Wasserglas, der sich nun auch schnell zu legen scheint, nachdem Nordkorea anders als befĂĽrchtet nicht scharf auf die Absage reagiert, sondern weiter um ein Treffen bittet. Faktisch gäbe es viel trifftigere GrĂĽnde fĂĽr Risikoaversion als ein geplatztes Treffen: etwa die sich deutlich abkĂĽhlende deutsche Wirtschaft, die Sorge um eine Spirale des Protektionismus mit Zöllen auf Autos als nächster Eskalationsstufe, eine mögliche Euro-Krise wegen der neuen Regierung in Italien, oder auch der Iran-Konflikt, der viel schwergewichtiger ist als der Konflikt USA-Nordkorea. Der Dax jedenfalls dĂĽrfte höher starten, nachdem die US-Futures die gestrige Erholungsbewegeung der Wall Street fortsetzen..

2 Kommentare

2 Comments

  1. Pingback: Videoausblick: Strum im Wasserglas - Das PressebĂĽro

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das ist jetzt das groĂźe Thema! MarktgeflĂĽster (Video)

Veröffentlicht

am

Das groĂźe Thema ist heute: Geld wird teurer! Der Interbanken-Satz fĂĽr Dollars in London (Dollar-Libor) steigt heute so stark wie seit Mai nicht mehr (und damit auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise), das macht Schulden immer teurer – dazu wieder Warnungen von US-Konzernen vor steigenden Materialkosten, Auswirkungen der Zölle, Dollar-Stärke und Sorgen vor einem Abschwung Chinas (der Yuan fällt weiter). Die Wall Street daher schwächer und weiter wie in den letzten Tagen stark volatil, der Dax hält sich noch relativ tapfer. Die Aktienmärkt sind nun an einem kritischen Punkt – jetzt geht es um eine Richtungsentscheidung. In den US-Medien ändert sich derzeit die aktuelle Erzählung – nicht zufällig sieht JP Morgan nun die Wahrscheinlichkeit einer US-Rezession in den nächsten zwei Jahren bei mindestens 60%..

weiterlesen

Finanznews

Bullenmärkte ticken anders! Videoausblick

An der Wall Street ist die Nervosität geradezu mit Händen zu greifen: extreme Kursschwankungen und Kurssprünge..

Veröffentlicht

am

An der Wall Street ist die Nervosität geradezu mit Händen zu greifen: extreme Kursschwankungen und KurssprĂĽnge zeigen an, dass derzeit ein hohes MaĂź an Unsicherheit herrscht – und das ist ein gravierender Untereschied zur Situation im Jahr 2017, als die Bullen selbstbewuĂźt und ohne jeden Selbstzweifel die Kurse langsam aber sicher nach oben getrieben hatten. Nun dominiert die Unsicherheit wegen den anstehenden US-Zwischenwahlen sowie in der Erwartung der Quartalszahlen der wichtigen US-Unternehmen. Ein weiterer Grund fĂĽr die Nervosität ist die gestern im FOMC-Protokoll bestätigte Haltung der Fed, die Zinsen ĂĽber die neutrale Rate anheben zu wollen – die Liquiditätsparty ist schon vorbei, die Aktienmärkte sind dabei das „mental“ zu verarbeiten..


Von Usien – Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16428657

weiterlesen

Finanznews

Die spinnen, oder? MarktgeflĂĽster (Video)

Die Wall Street am Rande des Wahnsinns..

Veröffentlicht

am

Was derzeit vor allem an der Wall Street passiert, ist fast schon als historisch zu bezeichnen: die Stimmung wechselt von Euophorie zu AnflĂĽgen von Panik, sichtbar im Advance-Decline-Verhältnis, also der ANzahl jender Aktien, die steigen, zu jenen, die fallen. Vorgestern der tiefste Wert seit dem Abverkauf im Februar, dann gestern der höchste Wert seit mehr als einem Jahr, heute wieder der tiefste Wert seit Juni. All das bedeutet: die Märkte sind hochgradig nervös und stimmungsschwankend, wohl ein Vorbote der nahenden US-Zwischenwahlen. Der Dax gibt einen Teil seiner Gewinne wieder ab – insgesamt scheinen die Aktienmärkte wieder auf den Boden der Realität zurĂĽck zu kehren..

weiterlesen
AXITRADER

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen