Devisen

Videoausblick: Suche nach Sicherheitszone

Von Markus Fugmann

Nach der Verunsicherung gestern Vormittag haben sich die Märkte etwas beruhigt in einem weitgehend belanglosen US-Handel. Man ist auf der Suche nach einer Sicherheitszone nach den Nackenschlägen der letzten Tage – der Dax hat diese Zone im Bereich 8915 bis 9125 Punkte. Erst wenn der Index in diese Komfortzone wieder eintauchen kann, stünden die Ampeln zumindest auf gelb.
Derzeit aber herrscht noch tiefes rot, der Nikkei wieder schwach, der Yen bleibt stark, Japans Notenbankchef und Ministerpräsident haben sich heute getroffen um die Lage zu besprechen. Der X-Dax dürfte im Niemandsland etwa bei 9860 Punkten eröffnen, heute aber kommen sehr wichtige US-Konjunkturdaten, die zeigen werden, wie es um den Konsum der Amerikaner steht (Einzelhandelsumsatz, Verbrauchervertrauen)..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage