Aktien

Videoausblick: Trump macht Schlagzeilen

Donald Trump macht wieder Schlagzeilen: er will die Unternehmenssteuern um 20% auf 15% senken - ohne wirkliche Gegenfinanzierung, also auf Pumpt. Dazu neue protektionistische Maßnahmen gegen Kanada (Importsteuer für Holz), während der US-Präsident scheinbar nicht mehr darauf besteht, Gelder für die Mauer zu Mexiko frei zu machen in der Diskussion über die Anhebung der US-Schuldengrenze (ein government shutdown ist damit unwahrscheinlicher)..

Von Markus Fugmann

Donald Trump macht wieder Schlagzeilen: er will die Unternehmenssteuern um 20% auf 15% senken – ohne wirkliche Gegenfinanzierung, also auf Pump (weitere 2 Billionen Dollar), da die generelle Importsteuer vom Tisch zu sein scheint. Dazu neue protektionistische Maßnahmen gegen Kanada (Importsteuer für Holz), während der US-Präsident scheinbar nicht mehr darauf besteht, Gelder für die Mauer zu Mexiko frei zu machen in der Diskussion über die Anhebung der US-Schuldengrenze (ein government shutdown ist damit unwahrscheinlicher). Nach der massiven Rally gestern dürfte der Dax noch etwas weiter zulegen und die 12500er-Marke attackieren. Auch beim S&P500 ist noch einmal ein neues Allzeithoch zu erwarten – bevor es dann saisonal sehr schwierig wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Was ich nicht verstehe ist, daß die Diskussion/Entscheidung über die Schuldenobergrenze in den Finanzmedien kaum beachtet wird. Schaut aus, wie wenn das kein Problem wäre und die Grenze einfach erhöht wird ohne lange Diskussionen.

    1. Das wundert mich allerdings auch etwas.

      1. Habt ihr das Video wieder nicht richtig angehör?!
        Es wurde gesagt. dass im Raum stünde, die Mauerbaufinanzierung außen vor zu lassen und somit die Demokraten einer Erhöhung zustimmen.

        Und laut Mainstream-Nachricht von heute Vormittag ist
        das angeblich längst in trockenen Tüchern. Und das glaube ich sogar.

        1. Präzisiert: das mit dem Mauerbau solle auf September verschoben werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage