Aktien

Videoausblick: Trumps neuer Mann für den Handelskrieg

Gestern am frühen Abend wurde bekannt, dass der eigentlich für Freihandel und gegen Zölle eintretende Larry Kudlow Nachfolger von Gary Cohn werden wird - für die Märkte eigentlich eine gute Wahl, doch blieb eine enthusiastische Kursreaktion aus, weil man ahnt, dass Kudlow das umsetzen muß, was Trump will - oder er ist schnell wieder raus aus dem Job..

Von Markus Fugmann

Gestern am frühen Abend wurde bekannt, dass der eigentlich für Freihandel und gegen Zölle eintretende Larry Kudlow Nachfolger von Gary Cohn werden wird – für die Märkte eigentlich eine gute Wahl, doch blieb eine enthusiastische Kursreaktion aus, weil man ahnt, dass Kudlow das umsetzen muß, was Trump will – oder er ist schnell wieder raus aus dem Job. Und siehe da: Kudlow attackierte China scharf (Zölle seien nötig, weil China unfair spiele) und kritisierte auch die Handelspolitik der EU deutlich. Es wird sich also wohl wenig ändern durch Kudlow, China wiederum hat heute noch einmal klar gemacht, dass man entsprechend antworten werde auf amerikanische Maßnahmen. Die asiatischen Märkten nach anfänglicher Schwäche im neutralen Bereich, die US-Futures etwas höher, daher dürfte der X-Dax leicht verbessert starten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage