Aktien

Videoausblick: Zweifel an Trump-Rally wachsen

Von Markus Fugmann

Die Zweifel an der Trump-Rally nehmen zu: das Einreiseverbot für einige muslimische Länder scheint die Märkte zu verunsichern, da es den Protektionismus der neuen US-Regierung betont, während die von den Märkten als positiv wahrgenommenen Stimulus-Programme von Trump wie Steuersenkungen oder große Investitionen offenkundig deutlich länger brauchen werden, um durch die Mühlen der US-Politik zu gelangen: so könnten etwa Steuersenkungen laut Aussagen führender Republikaner erst im Frühjahr 2018 beschlossen werden. Die Märkte sind offenkundig etwas zu schnell gewesen und haben sich Trumps Twitter-Tempo angepaßt. Wie wird man damit umgehen, wenn die Differenz zwischen Hoffnung und langsamerer Realisierung zu groß wird? In Asien schon deutliche Bremsspuren, der X-Dax wird unter der 11800er-Marke eröffnen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Die Party WIRD weitergehen! Die Rallye ist doch längst ein Politikum. 20.000 Punkte und mehr sichern Trump die Autorität bei den Fat Cats und seinen glühenden Anhängern. Da könnten die Steuererhöhungen theoretisch sogar entfallen oder Amerika ein Triple C-Rating bekommen – die 20.000 plus x bleiben in den Händen der Permabullen! Die Börse IST eine Einbahnstraße, ja. Nach oben. Und ja, die 20.000 sind in Granit gemeißelt. Vergessen Sie Kostolany. Vergessen Sie sonstige Gesetzmäßigkeiten. Hier geht es längst nicht mehr um Wirtschaft. Hier geht es um blanken MACHTERHALT eines Autokraten. Kurven, die nach unten zeigen sind da nicht gestattet. Siehe China, da wird genauso nach oben manipuliert. Schade, Herr Fugmann, Ihre tägliche Skepsis ist ja sehr unterhaltsam. Vielleicht könnten Sie die wundersame „Rallye“ als Historiker doch auch mal systemisch einordnen. Oder Major Rütting!

    1. Sorry, ich meinte natürlich STEUERSENKUNGEN!

    2. Sorry, da ist mir der Börsenpessimismus und die Fehlvorhersagen von Herrn Fugmann immer noch zehnmal lieber. Die sind wenigstens zum größten Teil seriös untermauert, selbst wenn sie bis jetzt noch nicht eingetreten sind.

    3. Meint er/sie das wirklich ernst? So fehlgeleitet und realitätsfremd kann doch nicht mal ein Superbulle denken. Es muss Ironie sein. :-)

    4. Ja wie jetzt? Waren denn die 20.000 Punkte nicht in Granit gemeißelt??? Jetzt bin ich aber verblüfft. Wer konnte denn mit so was rechnen? Haben Trump und seine Fat Cats etwa versagt? Himmel, was für eine Welt, man kann sich aber auch auf gar nichts mehr verlassen.

  2. Wieso und wofür Sorry? JEDE Party ist mal zu Ende, dann wird aufgeräumt – oder? Ich mag Volatilität – and everbody too, isn’t it.

  3. Alles schwach, alles düster, selbst der bis dato blaue Himmel über München grau…doch die 20.000 hält, bombenfest. Das ist net realitätsfremd, das ist REALITÄT! Da könnt ihr düstern und Marc-Fabern und Untergang hin malen… in Ländern wie China und den USA hat die Rallye längst System-erhaltende Funktion. Stürzt die Börse, stürzt Trump, stürzt die KP Chinas…. Im übrigen @ gerd die Frage, was an der Kaffeesatzleserei der Börsengurus je seriös war oder ist, vielleicht, wenn die Elliottwellen zittern, die Fibo-Retracements wackeln oder die Hände beginnen zu zittern? Mag so gewesen sein bevor die Algomaten das trading übernommen haben…

    1. @Macwoferl, der Dow gerade bombenfest unter der 20.000

  4. Ahoi Herr Fugmann, das YES-ICAHN-Hochkauf-Kommando hat gerade Mittagspause. Aber es ist gleich wieder für Sie da ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage