Aktien

Volatilität und Risikomanagement am Beispiel von Gold und Tesla

Gold und Tesla sind zwei Märkte, die stark gestiegen waren unter erheblicher Volatilität. Wie aber kann man extrem volatile Märkte handeln? Ob es sich um Tesla, Virgin Galactic, Palladium oder sogar Gold handelt – es gibt einige wichtige Regeln für das Risikomanagement, die jeder Händler befolgen muss, wenn Bewegungen von über 5% zu einer täglichen Sache werden.

Wie man Märkte mit extremer Volatilität handelt, kann den Unterschied zwischen einem profitablen und einem verlierenden Konto ausmachen. Einige Händler machen einen großen Teil ihrer Gewinne in diesen Zeiten, während andere einen klaren Kurs einschlagen, wenn es zu starken Bewegungen in beide Richtungen kommt und die Marktvolatilität ihren Höhepunkt erreicht.

Von einem engen Stop-Loss ist abzuraten. Sogar scharfe Anstiege, wie wir sie in den letzten Wochen bei der Aktie von Tesla gesehen haben, wurden durch Einbrüche unterbrochen, die Gewinnpositionen innerhalb von Minuten wieder ins Minus drückten.

Auch die Größe der Positionen ist zu berücksichtigen. Kleinere Positionen sind in volatilen Assets wie Gold und Tesla empfehlenswert, da das Risiko-Ertrags-Verhältnis schnell ungünstig wird und Sie schnell einen großen Betrag verlieren können – während Sie mit einer kleinen Investition immer noch einen soliden Gewinn erzielen, wenn Sie es schaffen, Märkte mit extremer Volatilitätwie Gold und Tesla richtig anzugehen!

David Jones, chief market strategist bei capital.com, zeigt anhand der Charts von Gold und Tesla, wie man solche volatilen Märkte vernünftig spielen kann!

Hinweis der FMW-Redaktion: Bald startet ein neues Format (vielleicht schon diesen Freitag), bei dem Markus Fugmann und David Jones über die Lage an den Märkten diskutieren..

In Märkten mit extremer Volatilität wie Gold und Tesla kann schnell etwas gründlich schief gehen!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. auf englisch ? schade

    1. @warmup, mit dem Bayerischen tut er sich halt schwer, deswegen auf englisch..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage