Aktien

Volkswagen-Quartalszahlen überzeugen!

Die Volkswagen-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 61,1 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 59,2).

Der Gewinn (vor Sondereinflüssen) liegt bei 5,6 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 4,5/Erwartungen bis 5). Der Gewinn nach Steuern steigt um 6,8% von 3,1 auf 3,3 Milliarden Euro.

Die Fahrzeugproduktion steigt im Jahresvergleich um 13,5% auf 3,06 Millionen Stück im letzten Quartal. Die Auslieferungen an Kunden steigen um 6,7% auf 2,84 Millionen.

Zum Halbjahresergebnis und zum Ausblick Volkswagen hier im Wortlaut:

Weltweit lieferte der Volkswagen Konzern im ersten Halbjahr 5,5 Millionen Fahrzeuge an Kunden aus. Das bedeutete ein Plus von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Konzernchef Diess: „Das Wachstum zeigt, dass die zahlreichen neuen Modelle unserer Konzernmarken die Kunden rundum überzeugen. Wir werden in den kommenden Monaten alles daran setzen, das Vertrauen unserer Kunden weltweit zu bestätigen. Unser erklärtes Ziel ist, Volkswagen bei Ertragsstärke, Innovationskraft, Nachhaltigkeit und bei der Kundenzufriedenheit zum führenden Unternehmen in unserer Industrie zu machen.“

Die Umsatzerlöse und Operativen Ergebnisse der chinesischen Joint-Venture-Gesellschaften sind nicht in den entsprechenden Werten des Konzerns enthalten. Deren anteiliges Operative Ergebnis betrug – trotz negativer Währungseffekte – von Januar bis Juni 2,3 (2,1) Milliarden Euro. Die chinesischen Unternehmen werden At Equity bilanziert und finden sich im Finanzergebnis wieder.

Trotz der zu erwartenden Belastungen – etwa die Umstellung auf das neue Testverfahren WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure), das Erreichen der CO2-Flottenziele sowie das Ausrollen der Elektro-Offensive – hält der Konzern an seinem Ausblick (vor Sondereinflüssen) für das laufende Jahr fest: Danach sollen im laufenden Geschäftsjahr die Umsatzerlöse des Volkswagen Konzerns um bis zu fünf Prozent über dem Vorjahreswert liegen. Zudem wird für 2018 eine operative Umsatzrendite vor Sondereinflüssen zwischen 6,5 und 7,5 Prozent erwartet.

Ausblick 2018

Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern, dass die Auslieferungen an Kunden des Volkswagen Konzerns unter weiterhin herausfordernden Marktbedingungen den Vorjahreswert moderat übertreffen werden. Herausforderungen ergeben sich im laufenden Geschäftsjahr vor allem aus dem konjunkturellen Umfeld, der steigenden Wettbewerbsintensität, volatilen Wechselkursen sowie der Dieselthematik. Zudem gilt in der EU ein neues, zeitlich aufwendigeres Testverfahren zur Bestimmung von Schadstoff- und CO2-Emissionen sowie des Kraftstoffverbrauchs bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen (WLTP).

Erwartet wird, dass die Umsatzerlöse des Volkswagen Konzerns um bis zu fünf Prozent über dem Vorjahreswert liegen werden. Für das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen wird mit einer operativen Umsatzrendite zwischen 6,5 und 7,5 Prozent gerechnet. Nach Sondereinflüssen erwarten wir für den Konzern eine operative Umsatzrendite, die moderat unterhalb des erwarteten Korridors liegt.

Volkswagen-Quartalszahlen

Volkswagen-Quartalszahlen - Zentrale in Wolfsburg
Volkswagen-Zentrale in Wolfsburg. Foto: Andreas Praefcke (CC BY 3.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage