Aktien

Volkswagen: Stammaktie steigt kräftig – Angriff Richtung Tesla

Gestern im laufenden Handel notierte die Stammaktie von Volkswagen noch bei unter 240 Euro. Zum Schluss dann bei 250 Euro, springt die Stammaktie (!) dann heute kräftig ins Plus bis auf 309 Euro in der Spitze! Das waren mal eben +23,6 Prozent. Jetzt mit aktuell 283 Euro sind es immerhin noch +13,2 Prozent. Für den schnellen Anstieg heute Mittag könnte man sogar eine Short Squeeze vermuten, den panikartigen Kauf von Shorties, die sich schnell mit Käufen eindecken müssen, weil ihre Verluste bei dem starken Kursanstieg immer höher werden.

Bei Volkswagen ist stets die Vorzugsaktie die in der Öffentlichkeit besprochene Aktie. Auch sie zieht heute kräftig an mit aktuell +6,7 Prozent auf 209,20 Euro. Gestern veranstaltete Volkswagen seinen Power Day, wohl in Anspielung auf das selbe Event bei Tesla namens Battery Day. Heute machen die Wolfsburger mit einer weiteren Veröffentlichung klar, dass man Tesla mit voller Kraft angreift. Hier zwei Auszüge, im Wortlaut:

Auslieferung von 1 Million elektrifizierter Fahrzeuge im laufenden Jahr geplant. Die große E-Offensive von Volkswagen greift. 2020 hat der Konzern den Absatz rein-elektrischer Fahrzeuge mehr als verdreifacht. Bis spätestens 2025 will der Konzern Weltmarktführer für E-Mobilität werden. Dazu plant das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren Investitionen in Höhe von rund 46 Milliarden Euro in die Elektromobilität und die Hybridisierung seiner Flotte. Bis 2030 soll der Anteil rein-elektrischer Fahrzeuge in Europa auf bis zu 60 Prozent steigen. Die Festlegung auf einen festen Zeitpunkt für das Ende der Verbrennertechnologie lehnte der Konzern mit Verweis auf die je nach Region unterschiedlichen Primärenergienutzung und die regulatorischen Rahmenbedingungen ab.

Der Volkswagen Konzern zieht das Tempo bei der Transformation zum führenden Anbieter für individuelle Mobilität im elektrischen und vollvernetzten Zeitalter an. Dazu wird der Konzern seine erfolgreiche Plattformstrategie konsequent weiterentwickeln. Künftig sollen Fahrzeuge und Services aller Konzernmarken auf weitgehend einheitlichen technischen Grundlagen aufbauen. Die neue Plattform-Roadmap des Konzerns besteht aus vier Elementen: Hardware, Software, Batterie & Laden sowie Mobilitätsdienste. Auf diese Weise wird der Volkswagen Konzern Komplexität reduzieren, Skaleneffekte und Synergien zwischen den Marken realisieren und die eingeleitete Transformation des Konzerns insgesamt beschleunigen. Um die Investitionen in Zukunftstechnologien sicherzustellen, wird der Konzern sein Kerngeschäft weiter fokussieren und seine finanzielle Basis stärken.

Volkswagen Aktien im Vergleich zur Tesla-Aktie
TradingView Chart. Im Chart sehen wir seit Dezember die steigenden Kurse von Volkswagen Vorzüge und Stämme, gegen den schlechteren Kursverlauf der Tesla-Aktie.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage