Allgemein

Von der US-Konjunktur über die Fed, über den Dollar, endete es bei Öl, Gold und dem Dax…

FMW-Redaktion

Was für eine Dollar-Woche. Aber ganz von Anfang an. Mehrmals gab es schlechte US-Konjunkturdaten. Dazu kam am Mittwoch noch das Fed-Statement, was sich auf Daten aus den letzten Wochen und Monaten bezieht und deshalb eher passiv ist bzgl. möglichen Zinsanhebungen. Also ein Klima wie geschaffen für einen schwachen Dollar und somit im Umkehrschluss einen starken Euro, und auch starke Rohstoffe, da sie ja gegen den Dollar gehandelt werden.

Dollar Index EURUSD
Seit Montag hier der Dollar-Index (blau) und der EURUSD (schwarz). Eine kräftige Abwärtsbewegung des US-Dollar.

Und so kam es dann die ganze Woche lang auch: US-Dollar runter, Öl und Gold rauf.

Öl Gold
Öl und Gold in dieser Woche beide gut am Ansteigen.

Und was mag ein extrem exportlastiger Dax gar nicht? Richtig, einen starken Euro. EURUSD legte diese Woche 210 Pips zu – der Dax verlor aber nur laue 320 Punkte seit letzten Freitag. Also hat er sich noch relativ tapfer gehalten. Und so stellt sich jetzt die Frage: Setzt sich dieser Trend nächste Woche fort? In wenigen Minuten könnte es noch eine entscheidende Nachricht für den Euro geben. Die kanadische Ratingagentur DBRS will angeblich heute ihr neues Rating für Portugal bekannt geben. Neben den großen 3 ist DBRS die einzige von der EZB anerkannte Ratingagentur, die bisher noch ein erträgliches Rating für Portugal abgab. Ändert man es heute nach unten, könnte die EZB wohl keine Anleihen Portugals mehr aufkaufen. Das könnte von den europäischen Aktienmärkten negativ aufgenommen werden – könnte aber auch rasch verpuffen – bei den Märkten weiß man ja nie!

Dax
Der Dax verliert in dieser Woche 300 Punkte.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage