Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Finanznews

Von einem Extrem ins Andere! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Die Märkte fallen von einem Extrem ins Andere: zunächst der harte Abverkauf (für den es zuvor zahlreiche Warnsignale gegeben hatte in Gestalt von Divergenzen), gestern dann die massive Rally. Waren die US-Indizes kürzlich noch extrem überverkauft, so sind sie nun stark überkauft – Anzeichen für einen extremen Markt, der weiter in hohem Maße volatil bleiben dürfte, auch wenn die Bullen nun meinen, sie hätten das Spiel gewonnen und könnten die alten Markt-Geschichten weiter erzählen (Beste aller Welten mit starken Zahlen der US-Unternehmen, toller US-Konjunktur etc.). Die fundamentalen Grund-Themen (Fed mit Liquiditätsverknappung, Handelskrieg, steigende Kosten etc.) sind gestern noch einmal in den Hintergrund gedrängt worden, werden aber früher oder später wieder dominieren..


Foto: Deutsche Börse AG

4 Kommentare

4 Comments

  1. Gixxer

    17. Oktober 2018 09:02 at 09:02

    Für jeden gilt die Unschuldsvermutung! Für Kavanaugh, aber auch die Saudis. Komisch ist nur, dass dies für Putin und Russland wohl nicht so ist.

  2. Marko

    17. Oktober 2018 11:46 at 11:46

    Ich denke nicht, das dies die Bullen dies meinen die : „Beste aller Welten“.

    Was aber Fakt ist und bleibt, dass wir massive Divergenzen zwischen dem Anleihe- und den Aktienmarkt sehen und dies ist ein fundamentaler Grund.

    Und der Anleihemarkt spielt in einer gewissen Liga !

    Und die FED mag alles sein, aber garantiert nicht „Gott“, bzw, die Weltwährung Nummer Eins.
    Das ist vorbei…

    Es wäre besser, sollte die EZB langsam (irgendwann in 2019) in die Gänge kommen, bezüglich Zinserhöhungen.

    Die EZB wird durch ihre Politik des „Nichts-tuns“ den Markt sowieso nach unten „ausbremsen“.

    Was bedeuten sollte , die FED muss jetzt unbedingt aufpassen, nicht zu viel zu tun.

  3. Marko

    17. Oktober 2018 11:50 at 11:50

    „Und die FED mag alles sein, aber garantiert nicht „Gott“, bzw, die Weltwährung Nummer Eins.
    Das ist vorbei…“

    Wenn die FED der USD die Weltwährung Nummer 1 wäre, so stünde der EUR, seit Monaten (!!!)

    nahe der Parität zum USD, und das bei dem Zinsabstand sowieso !!!

  4. Marko

    17. Oktober 2018 12:05 at 12:05

    Was aber der Fall sein dürfte, sollte die EZB „reagieren“, so dürfte eine Rücknahme des Enlagezinssatzes eine „gewisse Reaktion“ erzeugen. 😀

    Das aber wäre der erste Schritt, „von Lehman weg“ – das muss sein. Weitere Schritte sollten folgen. Weil die Anleihe- wie die Aktienmärkte (normalerweise) im Gleichgewicht sein sollten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Das ist das neue Muster an den Aktienmärkten! Marktgeflüster (Video)

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten!

Veröffentlicht

am

Es gibt ein altbekanntes und sich aber nun änderndes Muster an den Aktienmärkten: in den letzten Wochen war es fast immer so, dass vorbörslich vor allem in Asien die Märkte stiegen und damit die Futures nach oben zogen. Nun ist es vor allem Europa, das dann für einen Schub nach oben sorgt (sowie heute trotz wieder sehr schwacher Industriedaten aus Deutschland). Aber dann – so wie auch gestern – kann die Wall Street die Gewinne nicht halten und rutscht wieder ab. Der Dax aber bleibt stark – aber warum? Offenkundig gehen Kapitalströme aus den sehr teuren US-Aktienmärkten in die viel weniger teuren Aktienmärkte Europas, auch Chinas Aktienmarkt ist inzwischen viel zu heiß gelaufen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Wie krank ist die deutsche Wirtschaft? Videoausblick

Die deutschen Einkaufsmangerindizes (09.30Uhr) werden heute ein entscheidender Faktor für die Welt-Märkte!

Veröffentlicht

am

Heute kommen die deutschen Einkaufsmangerindizes (09.30Uhr) – und das wird ein entscheidender Faktor für die Märkte nach den extrem schwachen Daten aus der deutschen Industrie in den letzten Monaten. Zeigt sich in den Daten eine ähnliche Erholungstendenz wie gestern bei den Daten aus China? Gleichwohl haben auch die besseren Konjunkturdaten aus dem Reich der Mitte gestern nicht verhindern können, dass alle US-Indizes im Minus schlossen (und dabei charttechnische Wende-Signale lieferten). Und das vor dem Hintergrund einer euphorischen Stimmung an den Aktienmärkten: viele glauben nun, dass die Aktienmärkte eine einfach zu bedienende Selbtsbereicherungs-Maschine seien und wetten auf weiter auf steigende Kurse und fallende Volatilität (VIX) – und das geht irgendwann schief..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

Beispielfoto für Industrieproduktion in Deutschland: Arbeit an einer Turbine von Siemens. Foto: Siemens (CC BY-SA 3.0)

weiterlesen

Finanznews

Überdosis guter Nachrichten! Marktgeflüster (Video)

Leidet die Wall Street heute an einer Überdosis guter Nachrichten? Oder: kaufe das Gerücht, verkaufe die Tatsache..

Veröffentlicht

am

Leidet die Wall Street heute an einer Überdosis guter Nachrichten? Zunächst heute Nacht die besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus China – das scheint den verbreiteten Glauben zu bestärken, dass das Reich der Mitte die Talsohle durchschritten habe. Dann der Bericht, wonach Pekinhg weitere Konjunktur-ankurbelnde Maßnahmen prüfen würde. Und schließlich dann noch die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen von Morgan Stanley – eigentlich ein Traum-Szenario für die Bullen! Aber nach Start des Kassa-Handels an der Wall Street und dem Erreichen eines neuen Allzeithochs des Nasdaq 100 kamen dann Gewinntmitnahmen. Der Dax dagegen hält sich heute deutlich besser als die US-Indizes – morgen die wichtigen Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der Eurozone..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen