Aktien

Vonovia, Allianz und Hellofresh mit Quartalszahlen und Vorabmeldung

Trading am Laptop

Vonovia und Allianz haben heute früh ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Von Hellofresh gab es gestern Abend eine Vorabmeldung wenige Tage vor den Quartalszahlen. Hier die wichtigsten Informationen.

Vonovia

Vonovia hat heute früh seine Halbjahreszahlen veröffentlicht. Die Segmenterlöse stiegen von 2,1 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2020 um 10 Prozent auf 2,31 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2021. Wesentlich dazu beigetragen haben die 1.865 Einzelverkäufe von Wohnungen (Recurring Sales), die Veräußerung von Immobilien im Bereich Development sowie das organische Wachstum und Effizienzsteigerungen im operativen Kerngeschäft. Das Adjusted EBITDA von Vonovia legte um 8,4 Prozent auf 1,02 Millairden Euro zu zu (H1 2020: 942,2 Millionen Euro). Das erfolgreiche erste Halbjahr führt zu einer Erhöhung der Prognose für das Jahr 2021, so Vonovia heute früh in seiner Aussage. Das Adjusted EBITDA Total werde voraussichtlich zwischen 2,055 Milliarden Euro und 2,105 Milliarden Euro liegen (+80 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (FFO) soll für das Gesamtjahr soll auf 1,465 bis 1,515 Milliarden Euro steigen (+ 50 Millionen Euro). Die Aktie notiert vorbörslich mit +0,5 Prozent.

Allianz

Auch von der Allianz sehen wir heute früh Quartalszahlen. Der Umsatz steigt im Jahresvergleich von 30,9 auf 34,3 Milliarden Euro. Der operative Gewinn steigt von 2,56 auf 3,32 Milliarden Euro. Das Periodenergebnis steigt von 1,62 auf 2,35 Milliarden Euro. Beim Ausblick erhöht man seine Prognose. Für das Gesamtjahr soll der operative Gewinn voraussichtlich in der oberen Hälfte der Zielspanne von 12 Milliarden Euro liegen, plus oder minus 1 Milliarde. Die Allianz-Aktie notiert heute früh vorbörslich mit +0,7 Prozent.

Hellofresh

Obwohl Hellofresh seine Zahlen erst am 10. August veröffentlicht, hat man gestern Abend per Ad Hoc-Mitteilung vorab schon mal einige Infos präsentiert. Der Konzernumsatz für das zweite Quartal 2021 werde sich auf vorläufiger Basis voraussichtlich auf ungefähr 1,555 Milliarden Euro belaufen (aktuelle Markterwartung 1,405). Das bereinigte EBITDA für das zweite Quartal 2021 wird auf vorläufiger Basis voraussichtlich ungefähr 158 Millionen Euro betragen (aktuelle Markterwartung 155 Millionen Euro). Aufgrund des starken Wachstums der Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr, das auf ein starkes Kundenwachstum und eine weiterhin hohe Bestellrate zurückzuführen sei, hat Hellofresh sich entschieden die Prognose bezüglich des Umsatzwachstums für das Geschäftsjahr 2021 auf währungsbereinigter Basis von bislang zwischen 35% und 45% auf nunmehr zwischen 45% und 55% zu erhöhen. Auch erwartet Hellofresh für das Geschäftsjahr 2021 nunmehr eine Konzern-EBITDA-Marge zwischen 8,25% und 10,25% im Vergleich zu bislang zwischen 10% und 12%. Die Aktie notiert heute früh vorbörslich mit -2,5 Prozent.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage