Aktien

Vorwerk Börsengang, Evotec-Zahlen, Gamestop überverkauft?

Mann handelt mit Aktien direkt am Laptop

Ist die Gamestop-Aktie inzwischen überverkauft? Denn gestern fiel sie im laufenden Handel weiter kräftig in den Keller. Friedrich Vorwerk (nicht die mit den Staubsaugern) geht heute an die Börse, und Evotec hat Jahreszahlen mit Aussicht präsentiert.

Friedrich Vorwerk

Der deutsche Rohrleitungsbauer Friedrich Vorwerk geht heute in den freien Börsenhandel im Frankfurter Prime Standard. Das Unternehmen hat laut Berichten den finalen Angebotspreis auf 45 Euro je Aktie festgelegt. Ursprünglich waren 41 bis 56 Euro Preisspanne angedacht. Es ist also gut möglich, dass es heute nicht zu einem Kursfeuerwerk in der Aktie kommt.

Evotec

Der Wirkstoffforscher Evotec vermeldet aktuell +12 Prozent beim Umsatz auf 500,9 Millionen Euro im Jahr 2020. Der Gewinn (bereinigtes Ebitda) sank auf 106,6 Millionen Euro (2019 noch 123,1 Millionen Euro). Evotec spricht von einem Ergebnis im Rahmen der Erwartungen. Unter anderem hätten höhere Kosten für Forschung und Entwicklung und der Anlauf einer neuen Produktionsanlage das Ergebnis gebremst. Im laufenden Geschäftsjahr will Evotec seinen Umsatz auf 550 bis 570 Millionen Euro erhöhen. Das bereinigte Ebitda soll bei 105 bis 120 Millionen Euro liegen. Die Evotec-Aktie notiert heute früh vorbörslich mit -1,1 Prozent gegenüber gestern Abend.

Gamestop-Aktie überverkauft?

Gestern sprach ich bereits über die stark fallende Gamestop-Aktie, und dass sich spekulativ veranlagte Trader überlegen könnten, ob dieses tiefere Niveau jetzt eine Kaufchance darstellen könnte (mehr dazu hier). Dies ist natürlich keine Kaufempfehlung, sondern nur ein Gedankengang. Im laufenden Handel fiel die Gamestop-Aktie gestern in New York um 33,8 Prozent oder 61,4 Dollar auf 120,34 Dollar. Nachbörslich konnte sie sich auf 129 Dollar erholen. Zu den enttäsuchden Quartalszahlen kam gestern noch ein rabenschwarzer Tag für Tech- und Hype-Aktien dazu, der die Aktie weiter runterdrückte. Sind das jetzt Kaufkurse? Vorbörslich sieht man heute im deutschen Handel Kurse von umgerechnet ca 129 Dollar, also genau da wo die Nachbörse gestern in New York endete.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage