Indizes

Wall Street: Achtung, Blow Off-Top! Chance-Risiko-Verhältnis ungünstig

Die Wall Street: Indizes mit negativen Divergenzen

Anstiege ohne Ende an der Wall Street? Gestern folgte auch der Nasdaq mit einem neuen Allzeithoch, nachdem zuvor S&P 500 und Dow Jones ebenfalls auf neue Höchststände gestiegen waren. Wie weit geht es nun noch nach oben?

Wall Street: S&P 500 mit negativen Divergenzen

Keine Frage: die Indizes der Wall Street sind massiv überkauft – mehr als 95% der Aktie im S&P 500 handeln über ihrem 200-Tagesdurchschnitt, der RSI (Relative-Stärke-Index) liegt im Bereich von 84 (ein Wert ab 70 gilt bereits als überkauft). Gleichzeitig ist die Euphorie bei Privatanlegern extrem hoch, institutionellen Anleger sind massiv investiert.

Nun können zweifellos überkaufte Märkte lange überkauft bleiben – und derzeit sehen Investoren einfach keinen Grund, ihre Long-Positionen zu verkaufen. Dementsprechend müssen die Indizes nicht zwingend zeitnah fallen, aber das Chance-Risiko-Verhältnis für jene, die neue Long-Positionen eingehen, ist nicht gerade günstig, wie folgendes Video von „Games of Trades“ zeigt:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage